Zuatzspieltag der D-Jugend am 24.2.08 in Kissing

Bei den Zusatzspieltagen der D-Jugend wird 2 x 3:3 gespielt. D.h. 3 Spieler sind im Angriff und 3 in der Abwehr. Sie dürfen während des Spieles die Mittellinie nicht überqueren, nach 7 Min werden die Rollen getauscht. Der Vorteil dieser Spielweise liegt darin, dass die Kinder in großen Räumen agieren können und jeder viel Verantwortung übernehmen muß.Im ersten Spiel ging es gegen den TSV Göggingen. Die gegnerischen Jungs waren ziemlich schnell und recht wurfstark, wogegen unsere Mädels und Jungs leider oft den Kürzeren zogen. Die Abwehrleistung war zu lasch und im Angriff wurde sich nicht genug freigelaufen, so dass gegen die starke Gögginger Manndeckung nur wenig Tore erzielt wurden. Es resultierte eine leider recht hohe Niederlage, die die Kids aber bald wegsteckten, so dass sie ins zweite Spiel wieder voller Tatendrang starteten.Die zweite Partie wurde gegen den TSV Schwabmünchen II ausgetragen. Kurios war, dass die Gegner erst 5 Min vor Anpfiff eintrudelten und auch nur 5 Spieler dabei hatten. Fairerweise spielte der TSV 1871 anfangs auch mit 5 Spielern, schließlich sollte der Spaß vorgehen und nicht nur das Ergebnis im Vordergrund stehen. Der ehrgeizige Trainer von Schwabmünchen und die Spielfreude der Kids veranlaßte schließlich die Trainerin doch mit sieben Spielern zu spielen, was zur Folge hatte, dass unsere Mannschaft davon zog und etliche erfreuliche Tore erzielte. Auch in der Abwehr war in der zweiten Hälfte deutlich zu erkennen, wer das stärkere Team auf dem Feld war. So nutzten die 1871er die Überzahlsituation sehr gut aus und konnten mit einem Endstand von 18:9 mal wieder ein bißchen Selbstvertrauen tanken.Verena

Menü