Weibliche C-Jugend – TSV Göggingen (18:21)

Im sehr ausgeglichenem „Derby“ zwischen den Tiger-Girls und den Mädels des TSV Göggingen musste das Trainergespann Feistle, Winkelbauer und Eckiert eine weitere Niederlage einstecken.Das Spiel begann mit einem guten Start für die 1871er. Immer wieder konnte man nach Anschlusstreffern der Gögginger, durch konsequentes Aufbauspiel, wieder in Führung gehen.Die Abwehr stand im Vergleich zu den vorherigen Spielen kompakt und der Gast musste sich jedes Tor schwer erkämpfen.Auch einige „Verschnaufpausen“ am Ende der ersten Halbzeit konnte die Mannschaft wegstecken und der Pausenstand von 10:10 versprach eine spannende zweite Hälfte.Nach der Pausenansprache hatten die Gögginger den besseren Start. Tortzdem ließen sich die Tigermädchen nicht abwimmeln und hielten dagegen (13:14). Leider führten dann viele Fehlpässe zu einfachen Toren für die Gäste. Gerne hätten die Mädels des TSV 1871 diese Fehler ausgebügelt, da der Schiedsrichter aber (auf beiden Seiten) nicht gerne 2-Minutenstrafen für klare Regelwidrigkeiten zeigte war das Einzige was die Tiger im Angriff erzielten ein paar blaue Flecken.Generell erlahmte die Arbeit der Gastgeber und selbst ein Team-Timeout konnte die Mädels nicht wach kriegen. Deshalb war der 5-Tore Rückstand von 15:20 durchaus Spielgetreu.Der Endspurt der Tiger, der zu einem 18:21 Endstand führte fiel leider auch nicht mehr ins Gewicht.Zusammenfassend war es ein spannendes, umkämpftes Spiel zweier ebenführtiger Mannschaften mit einem verdienten Sieg für die Gäste aus Göggingen

Menü