VSC Donauwörth – männliche C-Jugend 31:23 (12:15)

TSV 1871 Augsburg C-Jugend - TSV Gilching II
Erste Niederlage der C-Jugend in Donauwörth

Nach drei gewonnen Spielen in der aktuellen Saison, traten unsere Jungs der C-Jugend am Sonntag, den 21.10.2018, die Reise nach Donauwörth an. Ein folgenschwerer Unfall erschütterte jedoch das Spiel der 1871-Jungs, weswegen sie sich leider letzten Endes mit 31:23 geschlagen geben mussten.

Dass es bereits beim Anspiel ein Problem mit der Hallenuhr gab und selbiges nach einer gefühlt ewigen Pause wiederholt werden musste, sollte kein gutes Omen für die Jungs des TSV 1871 Augsburg sein. Die erste Halbzeit spielte das Team überwiegend souverän und die Zuschauer bekamen ein Duell auf Augenhöhe zwischen den Teams der aktuellen Tabellenspitze zu sehen. Die Abwehr stand gut und im Angriff wurden die notwendigen Tore erzielt. Gegen Ende der ersten Spielhälfte konnte sich das 1871-Team sogar die Führung erspielen. Doch als Felix bei dem Abwehrversuch eines Tempogegenstoßes unglücklich unter dem Angreifer begraben wurde, wendete sich das Spiel. Beim Sturz brach er sich den Arm und musste damit vom Feld und in ärztliche Behandlung. Mit einem Halbzeitstand von 12:15 ging das Team der Augsburger geschockt in die Kabine.

Auch die zweite Spielhälfte startete mit Problemen am Zeitnehmerpult. Nachdem die Uhr wieder in Gang gesetzt war, bemühten sich die 1871-Jungs ihre Führung zu erhalten, mussten diese aber leider aufgrund zu vieler technischer Fehler oder überhasteten Abschlüssen an die Heimmannschaft abgeben. Dennoch war die Leistung der Abwehr weiterhin ausreichend und ein ansehnliches Spiel war der Mannschaft des VSC Donauwörth nicht möglich. Leider war genau das auf Seiten der Donauwörther aber auch gar nicht notwendig, denn einem körperlich deutlich überlegenen, exzellenten Werfer gelang es nach Belieben Tore zu erzielen. 22 an der Zahl! Gegen diese Waffe hatten wir leider kein Gegenmittel. Nicht körperlich und aufgrund der regeltechnischen Bestimmungen auch nicht taktisch. Trotz des Kampfgeistes der 1871-Jungs blieben die zwei Punkte an diesem Tag mit einem Endstand von 31:23 in Donauwörth. Wegen unseren offensiven Abwehrbemühungen zum Ende des Spiels zeigt das Ergebnis leider nicht wie eng es über weite Strecken war.

Aus diesem Spiel wurden wichtige Lehren gezogen, die das Team am nächsten Spieltag, den 10.11.2018, gegen den HSG Gröbenzell-Olching in der heimischen Halle umsetzen möchte.

Wir wünschen unserem Felix gute Besserung und eine schnelle Genesung!

Für den TSV 1871 Augsburg spielten: Ivan (2), Simon (6), Markus, Sandro, David, Nico (6), Felix (2), Andreas (2), Noah S., Noah R. (4), Luis (1), Eric

Menü