VSC Donauwörth – Damen 31:23 (15:13)

TSV 1871 Augsburg Damen Saison 2018/2019_1

Auf dem richtigen Weg.

Nach den ersten zwei zurecht verlorenen Begegnungen hatte man im letzten Spiel gegen den TSV Schwabmünchen seinen Kampfgeist endlich wiedergefunden und wollte diesen nun auch am 18.11.18 mit nach Donauwörth nehmen. Nach einer spannenden ersten Halbzeit mussten sich die Damen jedoch leider erneut höher als verdient mit 31:23 gegen die Heimmannschaft geschlagen geben.

Mit einer gut besetzten Bank, auf der allerdings immer noch einige Verletzte aushelfen mussten, startete man in diese Partie. Als Absteiger der letzten Saison sollte das Team des VSC Donauwörth eine Herausforderung für die 1871erinnen werden. Nachdem man in den letzten Spielen eine deutliche Unterbesetzung auf den Rückraumpositionen hinnehmen musste, war es dieses Mal endlich wieder möglich diese zwei Posten stark zu besetzen. Mit Druck von beiden Seiten erspielten sich die 1871-Damen so ein Tor nach dem anderen. Im Gegenzug war man in der Abwehr gerade anfangs überrascht über das schnelle Anspiel der Gastgeberinnen und musste so einige leichte Tore hinnehmen. Über die gesamte erste Halbzeit konnte man hier jedoch von einem Spiel auf Augenhöhe sprechen, in welchem es die TSV Damen ihren Gegnern nicht ermöglichten davonzuziehen. Noch in der 30. Minute gelang den Augsburgern abermals der Anschlusstreffer zum 14:13. Mit einem knappen Rückstand von 15:13 verabschiedete man sich zur Pause in die Kabinen.

Der Kampfgeist der Mädels war geweckt und die ersten Punkte der Saison schienen realistisch, dennoch war die Erschöpfung den Spielerinnen deutlich anzusehen. Mit dem Vorsatz noch einmal alles aus sich herauszuholen ging es in die zweite Spielhälfte. Doch während das Team des VSC Donauwörth noch eine Schippe drauf legte, hatten unsere Mädels von da an das Nachsehen. Durch die schwindenden Kräfte wurde man zusehends unkonzentriert und leistete sich einige technische Fehler, die die Gastgeberinnen durch leichte Tempogegenstoß-Tore ahndeten. Auch im Abschluss auf das gegnerische Tor wollte nun weniger gelingen, was dazu führte, dass die Donauwörtherinnen sich nun doch schnell einen deutlichen Vorsprung herausspielen konnten. Mit einem Endstand von 31:23 ließ man die Punkte gegen den anspruchsvollen Gegner aus Donauwörth bei der Heimmannschaft.

Dass auch dieser Gegner bezwingbar gewesen wäre, motiviert die 1871-Mädels für ihr nächstes Spiel gegen die TSG Augsburg II am 02.12.2018 in der eigenen Halle. Gegen den direkten Tabellennachbarn gilt es auf jeden Fall zu punkten. Die Damen freuen sich auf zahlreiche Unterstützung.

Für den TSV 1871 Augsburg spielten: Stohrer, Freter (beide Tor), Sendl, Dobberstein, Roll, Debor (9), Pittner (2), Pogacias (3), Schwemmreiter (6), Schmatkow (3), Pahms

Photos by Patrick Pavlik

Menü