Vfl Leipheim – Männer I (26:28)

Herren I

Zweiter Sieg für die TigersIn einer über weite Phasen hitzigen Partie bezwingt der TSV 1871 den Gastgeber aus Leipheim und kann sich somit zwei weitere wichtige Zähler sichern.Zu einer etwas gewöhnugsbedürftigen Zeit (Sonntag, 11.00 Uhr) traten die 1871er beim Gastgeber VFL Leipheim an. Dank der zahlreichen mitgereisten Fans wurde die Auswärtspartie aber fast zu einem Heimspiel. Die Unterstützung war auch nötig, denn von Beginn an entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel. Die erste viertel Stunde war ein ständiger Wechsel zwischen Führung der Gäste und einem mehrmaligen Ausgleich des Vfl (2:4, 5:5, 6:8). In der 19. Minute wurde das Team der Tigers aber dann aufgrund einiger schwer verständlicher Entscheidungen der Unparteiischen auf drei Feldspieler reduziert. Dennoch gelang trotz dieser Unterzahl zuerst wieder den Gästen ein Tor. Zwar erzielten auch die Leipheimer in dieser Phase Tore, dennoch überstand man die Unterzahl relativ unbeschadet. Nun konnten aber die Gastgeber zum ersten Mal in der Partie mit 10:9 in Führung gehen. Beim 12:13 wendete sich das Blatt wieder, aber zur Halbzeit gingen die Fuggerstädter mit einem Tor Rückstand in die Kabine (14:13).Voll motiviert, dieses Kampfspiel trotz der streckenweise überharten Spielweise der Leipheimer zu gewinnen, gingen die Tigers in die zweite Hälfte. Da man aber zu Beginn einige hochkarätige Chancen vergab, gelang es den Leipheimern den Vorsprung auf zwei Tore auszubauen (18:16). Doch die Tigers zeigten ihre Krallen und kämpften sich immer wieder zurück. Bis zur 55. Minute wechselte der Führende im Minutentakt. In den letzten äußerst spannenden Minuten gingen die 1871er jeweils in Führung, mussten aber immer wieder den Ausgleich hinnehmen. So stand es zwei Minuten vor Schluß 26:26. Durch zwei schnelle Aktionen zwang man die Defensive des Vfl zweimal zu Fouls, die mit zwei Sieben-Metern bestraft wurden. Diese Chance ließen sich die Gäste nicht mehr nehmen. Die Leipheimer konnten sich im Gegenzug nicht mehr entscheidend in Szene setzten und so endete die Partie mit 26:28.Das Spiel in Leipheim stand lange auf der Kippe. Streckenweise wurde es dem Gegner zu einfach gemacht, Tore zu erzielen. Ebenfalls konnte man sich aufgrund einiger Fehlwürfe nie entscheidend vom Kontrahenten absetzen. Loben muss man die Mannschaft aber für ihre kämpferische Leistung, die am Ende ausschlaggebend für den Erfolg war.Am nächsten Samstag geht es im Heimspiel um 19.30 Uhr gegen den direkten Tabellennachbarn TV Lauingen.TSV 1871 Augsburg: Egermann, Merz, Reichert (7/2), Feistle (3), Repky (2), Fischer, U. Kasten (3/2), Gold (3), Koppe (1), Adolph (7/4), Cleven (1), Stiegelmair, Albrecht (1)

Menü