VfL Günzburg II – SG 1871 Gersthofen II 31:16 (14:8)

Team_Herren II_Saison_2019/2020
Zweite Niederlage im zweiten Spiel.

Nach der ersten Niederlage bei der Premiere der SG 1871 Gersthofen musste das Team am 29.09.2019 die Reise nach Günzburg antreten. Dass Sonntagsspiele um 17 Uhr selten richtige Handball-Schmankerl sind, konnte auch diese Parte wieder bestätigen. Zusätzlich musste man die Partie auch noch sehr ersatzgeschwächt bestreiten, sodass lediglich acht Feldspieler und zwei Torhüter zur Verfügung standen.

Die erste zählbare Aktion konnte die SG für sich verbuchen und ging so mit 0:1 in Führung. Dies sollte leider die letzte Führung in diesem Spiel bleiben. Die Bayernliga-Reserve des VfL, die zusätzlich noch mit einigen Akteuren aus der A-Jugend Bundesliga bestückt war, konnte ihre läuferischen sowie konditionellen Vorteile nutzen, indem sie jeden Fehlwurf der SG mit schnell vorgetragenen Kontern bestrafte. Hier muss sowohl Johannes Wittgen, als auch Udo Kasten im Tor ein großes Lob ausgesprochen werden. Beide vereitelten im Laufe der Partie mehrere 100-Prozentige Chancen der Legostädter und ließen diese eine ums andere Mal verzweifeln.

Trotz der Überlegenheit der Gastgeber gelang es der Spielgemeinschaft dennoch, den Anschluss nicht zu verlieren, sodass nach 20 Minuten ein respektables 10:6 auf der Anzeigetafel abzulesen war. Hätte man zwischendurch nicht zu eilig den Abschluss gesucht oder platzierter geworfen, wäre hier sogar ein noch knapperes Ergebnis möglich gewesen. In der Defensive wurde nämlich hart, aber immer fair agiert. Gegen Ende der ersten Hälfte wurde dann aber doch deutlich, dass der SG etwas die Luft ausging, wodurch Günzburg schließlich ein 14:8 mit in die Kabine nehmen konnte.

Den besseren Start in den zweiten Durchgang hatte dann klar der Gastgeber. Innerhalb kurzer Zeit konnte sich der VfL auf 19:11 absetzen, was nach knapp 40 Minuten schon einer Vorentscheidung glich. Zusätzlich schwanden die Kräfte der SG 1871 Gersthofen langsam aber sicher und man hatte Probleme, sich gegen die offensiv agierende Abwehr der Gastgeber klare Chancen zu erarbeiten. Nichts desto trotz bewiesen die Gäste großen Kampfgeist und ergaben sich nicht ihrem Schicksal. Schließlich endete die Partie 31:16 für den VfL Günzburg II. Die SG 1871 Augsburg II bleibt damit weiter ohne Punkte und steht vorerst im Tabellenkeller.

Dies kann aber bereits am Heimspieltag am 12. Oktober geändert werden. Ab 15:30 Uhr bestreiten erst die Damen gegen die HSG Lauingen / Wittislingen, dann die Herren II im Derby gegen den TSV Neusäß, und schließlich die Herren I gegen den TSV Friedberg II den ersten großen Heimspielmarathon. Alle Handballverrückten, Fans, Freunde und Bekannte sind herzlich eingeladen, die Teams zu unterstützen, damit die Punkte im Meierweg bleiben. Wir freuen uns auf euch! [MZ]

Für die SG 1871 Gersthofen spielten:

Johannes Wittgen, Udo Kasten (beide Tor), Maximilian Koppe (1), Niklas Fischer (5), Goran Tomov (2), Arman Kurtovic, Mathias Ziernhöld (1), Maximilian Öschay (1), Patrick Stiegelmair (4), Alexander Fischer (2)

Menü