TSV Schwabmünchen – Damen 36:14 (18:5)

Damen
Team_Damen_Saison_2019_2020
Was war denn da nur los?!

Mit dem Vorhaben, der Niederlagenserie ein Ende zu machen, reisten die 1871er Damen am Samstag, den 23.11.2019, zum TSV Schwabmünchen. Leider konnten Sie sich nicht gegen den Tabellenzweiten durchsetzen und mussten sich mit einem 36:14 klar geschlagen geben.

Das Spiel wurde gleich zu Beginn in den ersten vier Minuten mit vier Toren auf Seiten der Gastgeberinnen dominiert. Verletzungsbedingt geschwächt war die Truppe vom TSV 1871 dennoch bestrebt, sich auswärts wieder zwei Punkte zu ergattern, um das Ziel des Wiederaufstieges nicht in der Hinrunde schon beerdigen zu müssen. Erfreulich hingegen war, dass Neuzugang Hannah Walz an diesem Tag ihr Debut für den TSV 1871 Augsburg gab. Schnell wurde jedoch klar, dass die Mannschaft aus Augsburg den schnell spielenden Schwabmünchnerinnen leider nicht gewachsen war. Erst in der sechsten Minute fiel das bereits lang ersehnte erste Tor für 1871. Die Spielweise der Tigerladies konnte sich Trainer Michael Stumpf nicht tatenlos weiter anschauen und sah sich gezwungen bereits in der siebten Minute ein Team-Time-out zu nehmen, um die Damen endlich wach zu rütteln. Doch auch nach der Ansage des Trainers fanden die Mädels nicht in das Spiel und mussten sich mit einem aussagekräftigen Halbzeitstand von 18:5 vorerst das Feld räumen.

Die Pause wurde genutzt, um sich nochmal zu sammeln und sich klar zu machen, dass die Mannschaft des TSV Schwabmünchen zwar mit jungen, guten und flinken Spielerinnen besetzt ist, dies aber kein Hindernis darstellen sollte, wenn man in der Abwehr klare Absprachen trifft und im Angriff den Ball auch mal im Eckigen versenken würde. In der zweiten Hälfte 13 Tore wieder einzuholen war ein hartes und ambitioniertes Ziel. Die zweite Halbzeit verlief jedoch nicht besser. Es fehlte weiterhin an Absprachen in der Abwehr oder man verschlief die gegnerischen Angriffe nahezu komplett. So fand das Spiel letztendlich verdient mit 36:14 ein Ende. An dieser Stelle muss ein Lob an Jennifer Schmatkow ausgesprochen werden, auf deren Konto ganze acht der insgesamt 14 mageren Treffern für den TSV 1871 ging.

Am Samstag, den 29.11.2019, müssen die Damen erneut auswärts antreten. Dieses Mal geht die Reise zum TSV Bäumenheim. Eine Woche lang hatte die Mannschaft vom Trainergespann Stumpf und Winkelbauer Zeit, das verlorene Spiel sacken zu lassen und die Fehler im Training aufzuarbeiten. Über jegliche Unterstützung, trotz des langen Anfahrtsweges, freuen sich unsere Damen.

Für den TSV 1871 Augsburg spielten:

Freter, Holtz (beide Tor), Walz (2), Haas, Dobberstein (1), Anke, Pittner, Fischer (2), Pogacias, Schwemmreiter (1, 0/1), Pahms, Schmatkow (8, 2/2)

Menü