TSV Niederraunau – Damen 28:17 (12:10)

TSV 1871 Augsburg Damen Saison 2018/2019_1

Niederlagenserie der Damen hält an.

Am Sonntag, den 09.12.2018, traten die 1871-Damen die weite Fahrt zum Duell gegen den TSV Niederraunau an. Nach 60 Minuten Spielzeit mussten sich die Mädels mit einem Endstand von 28:17 gegen den Tabellenvierten erneut geschlagen geben.

Zu Beginn der Partie traten die Augsburger Mädels motiviert aufs Spielfeld, denn die Serie der Niederlagen wollte endlich einmal durchbrochen werden. Die gesamte erste Halbzeit über zeigte man wie bereits in den vergangenen Spielen, dass man durchaus mit den Gastgeberinnen mithalten konnte. Zwar machte die offensive 5:1-Abwehr den 1871-Mädels zunächst deutlich zu schaffen, doch es gelang immer wieder eine Lücke im Abwehrbund der Niederraunauer zu finden und zu nutzen. Im Angriff haderte man oft mit den souverän gespielten Auslösehandlungen der Heimmannschaft, konnte aber auch einige Chancen vereiteln. Bis zum Abpfiff der ersten Hälfte blieb es spannend, wobei die Gastgeberinnen jedoch immer die Oberhand behielten. Mit einem Zwischenstand von 12:11 war dieses Spiel bis dahin noch vollkommen offen.

Während der Halbzeitpause wollte es nicht so recht gelingen die Motivation hoch zu halten und den Kampfgeist zu wecken und so kehrte das Team sichtlich verunsichert auf das Spielfeld zurück. Diese Unsicherheit nutzte die Mannschaft des TSV Niederraunau umgehend und netzte fast ausschließlich über die rechte Rückraumposition ein ums andere Mal ein. Somit stand bis zur zehnten gespielten Minute der zweiten Hälfte ein Zehn-Tore-Rückstand für die 1871-Mädels auf der Anzeigentafel, ohne, dass man auch nur einen Treffer auf der Gegenseite erzielen konnte. Warum man kein probates Gegenmittel gegen Annika Ruchti vom TSV Niederraunau fand, die den Ball ganze elf Mal im Tor der Augsburgerinnen unterbrachte, bleibt noch zu klären. Dank dieser, tatsächlich schlecht gespielten, zweiten Halbzeit, musste das Team des TSV 1871 mit 28:17 eine weitere verdiente, jedoch in dieser Höhe unnötige, Niederlage einstecken.

Bevor die Mädels in die Weihnachtspause starten, geht es gegen den TSV Neusäß am kommenden Wochenende, 16.12.2018, um 15:00 Uhr in der eigenen Halle noch einmal auf das Spielfeld. Bis dahin bleibt wohl nur die Hoffnung auf ein Weihnachtswunder.

Für den TSV 1871 Augsburg spielten: Holtz, Freter (beide Tor), Birk, Dobberstein, Roll, Debor (8), Sendl, Pogacias (1), Schwemmreiter (4), Pahms, Schmatkow (4).

Menü