TSV Neusäß – Damen 24:19 (14:10)

TSV 1871 Augsburg Damen Saison 2018/2019_1
Trauriger Saisonabschluss für die 1871-Damen.

Wegen der erneuten Niederlage in der vergangenen Woche gegen den TSV Niederraunau mussten die 1871er Damen in ihrem letzten Spiel der Saison am Sonntag, den 31.03.2019, jeden möglichen Einsatz bringen. Denn hier bot sich die letzte Chance, auf spielerischem Weg den Platz in der Bezirksliga zu verteidigen. Aufgrund unverwerteter Torchancen und des körperlich sehr betonten Spiels der Gastgeberinnen, welches vom Schiedsrichter überwiegend unbeachtet blieb, musste die schlussendliche Niederlage von 19:24 gegen den TSV Neusäß schweren Herzens auf sich genommen werden.

Da man das Spiel angespannt und eher unkonzentriert startete, fanden die Gegner bereits zu Beginn mehrmals hintereinander den erfolgreichen Abschluss aus dem Rückraum. Zwar brachten auch die 1871-Damen den Ball im Tor der Gegner unter, jedoch ermöglichte man es den Neusäßer Damen ihre Führung auf bis zu sieben Toren auszubauen. In der ersten Halbzeit mangelte es an Unterbrechungen des gegnerischen Spiels und an konsequenter Abwehrarbeit, weshalb die Würfe aus der zweiten Reihe bestenfalls von Torhüterin Marie Holtz entschärft werden konnten. Auch mussten die Damen des TSV 1871 eine Manndeckung der treffsicheren Carola Debor hinnehmen, welche es zusätzlich schwer machte, einfache Tore zu erzielen. Einerseits frustriert aufgrund eigener Fehler, andererseits gezeichnet und verärgert über die brutale Spielart der Neusäßerinnen, verabschiedete man sich mit einem Zwischenstand von 10:14 in die Halbzeit.

Fakt war, dass es nun galt, sich weniger provozieren zu lassen, als sich vielmehr die eigenen Stärken bewusst zu machen und ein bewegungsreicheres Zusammenspiel an den Tag zu legen. Dieser Vorsatz konnte nur bedingt von unseren Damen eingehalten werden. Man traute sich zwar nun auch selbst mehr aus dem Rückraum den Abschluss zu suchen und das oftmals mit Erfolg, jedoch gab es auch vermehrt Würfe auf das Tor des TSV Neusäß, die auf die Torfrau oder direkt daneben platziert wurden. So gelang es den 1871er Damen zwar ihren Rückstand auf drei Tore zu reduzieren, doch legten die Gegnerinnen stets konsequent nach. Durch fehlende Absprache der eigenen Abwehr ließen die Tiger-Ladies mehrere unnötige Pässe zur Neusäßer Kreisspielerin zu, die sich selbst mit dem darauf folgenden Tor belohnte. So konnte die Heimmannschaft ihre Führung wieder ausbauen und lag erneut mit sieben Toren vorne. In der 47. Spielminute musste Carola Debor das Feld wegen großer Schmerzen am Daumen nach abgewehrtem Wurf verlassen. Dies dämpfte die Stimmung im Team der 1871er zusätzlich. Anschließend landete der Ball nur noch lediglich zwei mal im Tor der Gastgeberinnen und die Mädels des 1871 Augsburg mussten eine Niederlage von 19:24 hinnehmen.

Mit dieser Partie beenden die Damen des TSV 1871 Augsburg eine mehr oder weniger erfolglose Saison, bei der lediglich die Ligen-Einteilung für die kommende Saison am Abstieg in die Bezirksklasse noch etwas ändern könnte. Besonders schade hierbei: Wären dem direkten Konkurrenten der Tabelle, dem TSV Neu-Ulm, die Punkte vom abgesagten Spiel gegen die TSG Augsburg nicht geschenkt worden, hätte das Torverhältnis tatsächlich noch gereicht, um auf den vorletzten Tabellenplatz vorzurücken und dem Abstieg nochmal eigenhändig zu entgehen.

Trotz oder gerade aufgrund dieser harten und von zahlreichen Ausfällen geplagten Saison ist aber auch ein neuer, mitreißender Teamgeist entstanden, den die Mädels nun, egal ob Bezirksklasse oder Bezirksliga, nutzen wollen, endlich wieder durchzustarten!

Für den TSV 1871 Augsburg spielten: Stohrer (Tor), Holtz (Tor), Birk (2), Sendl (2), Dobberstein, Höfner (10), Pittner, Debor (3), Pogacias, Schwemmreiter (2/2), Pahms, Schmatkow.

Menü