TSV Meitingen – SG 1871 Gersthofen II 31:17 (14:9)

Team_Herren II_Saison_2019/2020
Niederlage beim ersten Auftritt der neu gegründeten SG 1871 Gersthofen II.

Ein ereignisreicher Sommer liegt hinter den Handballern des TSV 1871 Augsburg und TSV Gersthofen. Nachdem beide Vereine in der letzten Saison akuten Spielermangel zu beklagen hatten, einigten sich die Abteilungsleitungen auf eine Kooperation der Herrenteams, sodass am vergangenen Samstag die erste Partie der Herren II unter neuem Namen und eine Liga höher als in der vergangenen Saison stattfand. Im Großen und Ganzen konnte man aber doch feststellen, dass man auf altbekannte Gesichter traf, wenn man die letzte Spielzeit der zweiten Herrenmannschaft verfolgt hat.

Zu Beginn entwickelte sich eine offene Partie, in der sich weder Meitingen, noch die SG klar absetzen konnte. Ein gut aufgelegter Elias Winkelbauer im Tor vereitelte gute Wurfgelegenheiten, wohingegen Maximilian Koppe wichtige Treffer in der Offensive für die SG erzielen konnte. Bis zum Zwischenstand von 6:6 nach knapp 13 Minuten konnte man mit der Leistung der SG durchaus einverstanden sein. Leider ging der Spielfluss anschließend durch mehrere zum Teil recht einseitig verhängten Strafzeiten verloren, sodass die Spielgemeinschaft insgesamt zehn Minuten der ersten Hälfte in Unterzahl agieren musste. Die Meitinger hingegen konnten die gesamte Halbzeit in voller Besetzung durchspielen. Die Überzahl nutzte der TSV Meitingen und konnte so zur Halbzeit den ersten deutlichen Vorsprung von 14:9 mit in die Kabine nehmen.

Zur Halbzeitansprache forderte Coach Alexander Fischer daher das Team auf, sich auf die eigenen Stärken zu besinnen und unnötige Unterzahlsituationen unbedingt zu vermeiden. Auch trotz des Halbzeitstandes war eine Überraschung weiterhin möglich.

Die Geschichte der zweiten Hälfte ist schnell erzählt. Der SG 1871 Gersthofen gelang es in der Abwehr nicht mehr so kompakt zu stehen wie noch im ersten Durchgang. Zusätzlich erzielte man ganze acht Minuten lang keinen Treffer, sodass die Meitinger ihren Vorsprung Tor um Tor ausbauen konnten. So war die Partie nach 45 Minuten beim Stand von 22:14 vorentschieden. Schließlich trennte man sich mit 31:17 für den TSV Meitingen.

Zusammenfassend ist festzustellen, dass in dieser Mannschaft durchaus das Potenzial vorhanden ist, den einen oder anderen Achtungserfolg zu erzielen. Es bleibt spannend.

Das nächste Spiel findet bereits am kommenden Sonntag, 29. September, um 17:00 Uhr beim VfL Günzburg statt. Alle Fans und Handballbegeisterten sind herzlich willkommen die Männer II zu unterstützen.

Für die SG 1871 Gersthofen spielten:

Elias Winkelbauer, Udo Kasten (beide Tor), Maximilian Öschay, Mathias Ziernhöld, Maximilian Koppe (6), Jonas Winkelbauer, Patrick Stiegelmair (3), Nico Roppel, Arman Kurtovic, Goran Tomov (1), Niklas Fischer (3), Jan Kandzora (3/3), Manfred Fröhlich

Menü