TSV Göggingen II – Herren I 20:25 (11:13)

Herren I

Trotz der bis dato schwächsten Rückrundenleistung gewinnen die Herren I des TSV 1871 Augsburg mit 20:25 gegen den TSV Göggingen II.Ein Blick auf die Tabelle offenbarte die klare Rollenverteilung vor Beginn der Partie. Dennoch warnte das Trainer-Trio Fischer, Koppe und Vetterle die eigene Mannschaft vor Überheblichkeit, da die zweite Garde der Gögginger eine Wundertüte ist. Oftmals wird dieses Team von Spielern mit Erfahrung aus höherklassigen Ligen verstärkt, um in brenzligen Tabellensituationen auszuhelfen. In dieser Begegnung war dies jedoch nicht der Fall, sodass kurz vor Spielbeginn die Taktik geändert werden musste. Anstatt auf wurfgewaltige Rückraum-Shooter, traf man dieses Mal auf einen spielstarken Gastgeber, der die Tigers von Anfang an forderte. Dementsprechend verlief die Anfangsphase auf Augenhöhe. Göggingen setzte die Abwehr des TSV 1871 durch Spielzüge unter Druck und konnte insbesondere in den ersten fünf Minuten zu einfachen Toren gelangen. Im Gegensatz dazu gelangten die Herren I aus Oberhausen zum Torerfolg, indem Kapitän Lukas Schmölz und Manuel Feistle durch Einzelaktionen punkteten. Erst nach 15 Minuten fand die Defensive ein Gegenmittel gegen die Angriffsbemühungen, mit der Folge, dass ein 5-Tore-Vorsprung herausgespielt wurde (Zwischenstand 5:10). Nachlässigkeiten im Angriffsspiel und mangelnde Kommunikation in der Abwehrreihe sorgten jedoch dafür, dass die Mannschaft aus Göggingen wieder den Anschluß fand (Zwischenstand 10:12). Bis zum Halbzeitpfiff fielen noch Treffer auf beiden Seiten, sodass beim Stand von 11:13 die Seiten gewechselt wurden.Nach Wiederanpfiff setzten insbesondere die Hausherren den positiven Trend fort und konnten bald bis auf einen Treffer verkürzen (Zwischenstand 14:15). Als die Partie zu kippen drohte, bewiesen die Tigers Kampfgeist und verteidigten die knappe Führung. Durch einige sehenswerte Aktionen der Torhüter des TSV 1871 Augsburg, wurde das Fundament für einen erneuten Ausbau des Vorsprungs geschaffen. Drei aufeinanderfolgende Tore entspannten die Situation, sodass zehn Minuten vor Ende der Begegnung der Spielstand 16:20 lautete. An diesem Abend wurden auch die Zeitstrafen gegen die Spieler aus Göggingen konsequent ausgenutzt und die höchste Führung in Höhe von sechs Toren kurz vor Ende der Partie erzielt (Zwischenstand 18:24). In der Folge gaben die Tigers das Spiel nicht mehr aus der Hand und durften letztendlich einen 20:25 Auswärtserfolg bejubeln. Auch wenn an diesem Abend vieles nicht optimal verlief, ist der Wille des Teams hervorzuheben. Spiele wie dieses müssen auch gewonnen werden, um weiterhin Schritt für Schritt näher an das große Saisonziel zu kommen.Am kommenden Samstag erwarten die Herren I um 19:30 Uhr die Linie IV aus Friedberg. Im Hinspiel konnte man sich noch knapp durchsetzen und einen 21:22 Erfolg feiern. Dieses Erfolgerlebnis möchten die Augsburger wiederholen und damit die Tabellenführung verteidigen. Dabei würde eine Unterstützung wie in den vergangenen Heimspielen den Mannen aus dem Augsburger Norden die nötige Motivation liefern. Die Herren I freuen sich über jeden Zuschauer!Für den TSV 1871 Augsburg spielten:Liehr, Späth, Winkelbauer (TW), M. Kranz, Koppe, Stremetzne (2), A. Kranz (1), Stiegelmair, U. Kasten, Schmölz (11), Adolph (3), Bossauer (3/3), Feistle (5)

Menü