TSV Gersthofen – Männer I (27:21)

Herren I

Niederlage im NachbarschaftsderbyAufgrund einer über weite Strecken wenig begeisternden Leistung beim TSV Gersthofen verlieren die Tigers verdient mit 27:21.Von Anpfiff weg sah man auf dem Spielfeld zwei verschiedene Mannschaften. Während den Gastgebern an diesem Abend der Wille zum Siegen anzumerken waren, ließen die 1871er eben genau denselben vermissen. Nach ausgeglichenen Anfangsminuten bis zum 3:2 gelang es den Gersthofenern, auf 8:4 davonzuziehen. Grund dafür war die pomadige Abwehrleistung der Tigers, die dazu führte, dass den Rückraumschützen viel zu leichte Tormöglichkeiten geboten wurden. Gleichzeitig agierte man im Angriff zu überhastet und zu wenig zielstrebig. Neben zu viel vergebenen Sieben-Metern ließ man so auch noch einige aussichtsreiche Chancen auf der Strecke liegen. Zwar kämpfte man sich am Ende der ersten Hälfte wieder auf ein 10:8 heran …… für die zweite Hälfte brachte das aber relativ wenig, denn sofort nach Anpfiff konnten die gegnerischen Spieler den Vorsprung auf ein 12:8 ausbauen. Da die Gäste genauso wenig überzeugen konnten wie in der ersten Hälfte, gelang es den Gastgebern sogar noch, den Vorsprung auf sechs Tore auszubauen. Dieser Vorsprung hielt dann auch bis zum Abpfiff und dem damit verbundenen Endstand von 27:21.Hatte man sich in den letzten drei Spielen von der besseren Seite gezeigt, verfiel man am letzten Samstag wieder in die alte Rollen des Chancentodes. Gleichzeitig aber agierte man diesmal auch zu unmotiviert in der Abwehr. Mit dieser Einstellung hätte man noch Tage spielen können, ohne das Spiel für sich zu entscheiden. Einziger Lichtblick für die Fans an diesem Abend waren die streckenweise fast schon komödiantisch wirkenden Einlagen des Schiedsrichtergespanns.Gegen den vermeintlich leichteren Gegner TSV Göggingen II am Samstag um 19.30 (Heimspiel) muss unbedingt wieder eine Leistungssteigerung her. Zwar konnte man die letzten vier Duelle für sich entscheiden, unterschätzen darf man die Süd-Augsburger aber auf keinen Fall.TSV 1871 Augsburg: Egermann, Merz, Winkelbauer, Reichert (5/1), Feistle (4), Repky (1), Kasten U., Eckiert (5/2), Koppe, Adolph (4/1), Cleven, Kasten P., Albrecht (2/1)

Menü