TSV Friedberg 3 – Herren I 30:36 (14:14)

Herren I

In der letzten Begegnung der Hinrunde nehmen die Herren I des TSV 1871 Augsburg die Punkte aus Friedberg durch einen 30:36 (14:14) Erfolg mit.Erstmals in dieser Saison traten die Tigers in Bestbesetzung an, sodass das Trainerteam Vetterle/Koppe auf eine volle Bank zurückgreifen konnte. Dies war umso wichtiger, da vor einer Begegnung gegen den TSV Friedberg 3 nie ganz klar ist, wer für die Herzogstädter auflaufen wird. Klare Zielsetzung vor der Begegnung war jedoch ein Punktgewinn, um weiterhin einen Sicherheitsabstand zu den Abstiegsplätzen zu wahren.In den ersten Minuten der Partie schien den Augsburgern nichts zu gelingen, da man sowohl im Angriffs-, als auch dem Abwehrspiel Schwächen offenbarte. Schnell führten die Hausherren mit 8:2 und eine Besserung schien nicht in Aussicht zu sein. Zu den großen Lücken im Abwehrverbund gesellte sich eine fahrlässige Chancenauswertung kombiniert mit zahlreichen technischen Fehlern. Nachdem Filip Duda im Anschluss jedoch mehrere Torwürfe der Friedberger entschärfen konnte, besserte sich die Ausgangslage und auch die Angriffsbemühungen wurden zunehmend belohnt. So stand es nach knapp 20 Minuten nur noch 9:6 für den TSV Friedberg 3. Bis zur Halbzeitpause verbesserte sich die Spielweise der Herren I aus Augsburg immer weiter, bis man zwei Minuten vor dem Pausenpfiff endlich den Ausgleichstreffer zum 13:13 erzielen konnte. Dabei trug sich Kapitän Lukas Schmölz mehrmals hintereinander in die Torschützenliste ein und hielt seine Mannschaft dadurch im Spiel. Nach 30 Minuten gingen beide Mannschaften mit einem 14:14 Halbzeitstand in die Kabinen.Nach Wiederanpfiff präsentierte sich eine vollkommen veränderte Mannschaft aus Augsburg. Die Torchancen wurden in der Folge konsequent genutzt und mit einem starken Torhüterduo gelang es binnen weniger Minuten auf 16:20 davonzuziehen. Obwohl man sich mehrere Zeitstrafen einhandelte, wurde der Vorsprung kontinuierlich erhöht und erreichte einen vorläufigen Höchststand beim 18:26. Die Tigers nahmen den Fuß zwar etwas vom Gas und ließen die Gastgeber etwas näher herankommen, allerdings wurde stets mindestens eine Differenz von vier Treffern gehalten. So kam Youngster Nico Schwarz auch noch zu seinem Debüt für die Herren. Die Schlußphase gestalteten beide Mannschaften relativ ruhig, sodass die Augsburger letztendlich einen 30:36 Erfolg in der Ferne feiern konnten.Im Anschluß an die Begegnung wurde noch ein Geburtstagsständchen für Max Kranz gesungen, der sich an seinem Ehrentag mit zwei Treffern am Erfolg beteiligte. In der letzten Begegnung der Vorrunde treffen die Herren I auf die zweite Mannschaft des VfL Günzburg. Da die Günzburger viele junge Spieler haben, die sowohl in der ersten, als auch der zweiten Mannschaft aktiv sein dürfen, ist auch hier unbekannt, mit wem man es letztendlich zu tun haben wird. Ungeachtet dessen wollen die Augsburger dennoch die Punkte am Meierweg behalten, um mit einem positiven Punktestand in die Weihnachtspause zu gehen. Dabei wünschen sich die Tigers eine volle Halle und gewähren daher jedem Fan in grünem Outfit freien Eintritt zu der Begegnung.Für den TSV 1871 Augsburg spielten:Duda, Späth (TW), M. Kranz (2), Koppe (2), Schwarz, Brodmann (1), P. Kasten (4), Reisner (4), Stiegelmair (2), Adolph, Schmölz (10), Husty (7/4), Bossauer, Feistle (4)

Menü