TSV Dasing – Männer I 29:26 (14:13)

Eine vollkommen unnötige Niederlage mussten die Männer I des TSV 1871 Augsburg bei Ihrem Gastspiel in der Friedberger TSV-Halle gegen den TSV Dasing hinnehmen, indem Sie sich mit 29:26 (14:13) geschlagen geben mussten.Ein Blick auf die Tabelle vor dem Spiel hätte einen Außenstehenden dazu verleiten können, die Tigers aus Augsburg als klaren Favoriten zu benennen. Dem entsprechend reiste man auch zu diesem Auswärtsspiel an und nahm sich vor die zwei Punkte mitzunehmen. Allerdings war schon vor Spielbeginn klar, dass diese Aufgabe schwerer als erwartet wird, da Dominik & Benjamin Eckiert und Elias Winkelbauer nicht mitwirken konnten.Von Beginn an gelang es den Augsburgern nicht genügend Druck auf das Dasinger Tor auszuüben, da man sich im Angriffsspiel eine hohe Anzahl an technischen Fehlern erlaubte, die in den ersten Minuten durch Gegenstoßtore bestraft wurden. Daher lautete der Zwischenstand nach 5 Spielminuten bereits 6:2 für die gastgebenden Dasinger. So gelang es bis zur Mitte der Halbzeit nicht das Ergebnis zu verkürzen. Erst ab der 20. Spielminute kam man wieder heran, da Unkonzentriertheiten im Spiel des TSV Dasing ausgenutzt wurden und auch der Abwehrblock etwas stabiler stand. Wie auch schon in den Wochen zuvor war das Angriffsspiel des TSV 1871 sehr ideenlos und daher merkte sich das Fehlen von Dominik Eckiert, welcher durch 1-gegen-1-Situationen oft für unerwartete Erfolgserlebnisse sorgen kann, sehr stark bemerkbar. Nichtsdestotrotz gelang es bis zum Halbzeitpfiff den Rückstand bis auf einen Treffer zu reduzieren.Die ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte sorgten für ein Gefühlschaos bei Trainer Fischer. Zuerst gelang es nach kurzer Zeit den Ausgleichstreffer zu erzielen, dennoch konnte man diesen psychologischen Vorteil nicht ausnutzen, sodass der Gegner binnen kürzester Zeit wieder auf 20:17 davonziehen konnte. Eine erneute Energieleistung brachte den erneuten Ausgleich mit sich, doch auch diese Situation konnte nicht zum eigenen Vorteil genutzt werden, sodass man durch viel zu einfache Gegentreffer wieder in Rückstand geriet und diesen bis zum Abpfiff auch nicht mehr egalisieren konnte. Diese Niederlage ist total unnötig und lässt die Verfolger aus dem Tabellenkeller leider wieder näher an die Tigers heranrücken.Erwähnenswert war noch ein unfairer Schlag eines Dasinger Spielers in den Unterleib von Manuel Feistle, der dadurch nur auf 15 Minuten Spielzeit kam. Das Handball ein Männersport ist, wird jedem bekannt sein, solche Szenen gehören dennoch nicht dazu!Zwischenstände:1.HZ: 1:0, 6:2, 10:5, 12:11, 14:132.HZ: 15:15, 20:17, 22:22, 26:24, 29:26Für den TSV 1871 spielten:Späth(TW), Stiegelmair (2), Koppe (3), Udo Kasten , Patrick Kasten (3), Schmölz (13/6), Bossauer, Feistle (1), Adolph (4/2), Kranz, Voit

Menü