TSV Bäumenheim – Männer II (19:20)

Herren II

Schwach gespielt, aber immerhin gewonnenAuf dem Papier war die Sache klar. Bäumenheim, tief unten in der Tabelle beheimatet gegen die Tigers, die seit der Niederlage gegen Friedberg keine Punkte mehr abgaben und diese Serie ausbauen wollten.Entsprechend motiviert trat man die Reise entlang der B2 an. Leider konnte die Mannschaft diese Motivation nicht aufs Parkett übertragen und ließ sich von einem schwachen Gegner auf dessen spielerisches Niveau herunter. Die Führung wechselte während der 1. Halbzeit ständig, keine der Mannschaften konnte sich entscheidend in Front bringen. Erst zum Ende der 1. Spielhälfte konnten sich die Gäste aus Augsburg erstmalig mit zwei Toren in Führung werfen, was einen Stand von 11:13 bedeutete.Trainer Michael Bühler – der diesmal nicht persönlich eingriff – fand deutliche Worte in der Kabine, wurde aber wieder von seiner Mannschaft enttäuscht. Es gelang den Tigers einfach nicht, eine Vorentscheidung herbeizuführen, was die Bäumenheimer Mannen immer wieder hoffen ließ, wenigstens einen Punkt aus der Partie mitnehmen zu können. Demzufolge stand es einige Minuten vor Schluss 17:17. Es entwickelte sich eine hitzige Schlussphase, in der letzlich der stärkere Wille, sowie die größere Cleverness der Augsburger den Endstand für von 19:20 sicherstellte.Abschließend bleibt zu sagen, dass solch eine Leistung gegen die Günzburger, die am 28.11. zum TSV 1871 Augsburg reisen werden auf keinen Fall reichen wird.Für die Tigers spielten:Axel Egermann, Gerhard Koch (Tor),Sven Bauer (3), Udo Kasten (4), Sebastian Eckel (3), Mathias Ziernhöld (1/1), Roman Stadlmeier (1), Benjamin Koppe (2), Maximilian Kranz, Maximilian Wessoly (1), Robert Bail (3/2), Sebastien Druhlon (2)

Menü