TSV Aichach – Männer I (25:20)

Herren I

Da wäre mehr drin gewesen!Die Niederlage beim Landesligaasteiger TSV Aichach ist sicherlich kein Beinbruch. Ein wenig enttäuscht war die Mannschaft des TSV 1871 nach dem 25:20 trotzdem. Denn ein Punktgewinn lag im Bereich des Möglichen.Leicht ersatzgeschwächt – Benjamin Reichert fehlte aufgrund eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel, Dominik Eckiert spielte zeitgleich mit der A-Jugend und Manuel Feistle ging mit einer Kapselverletzung in der Hand ins Spiel – traten die Tigers am Samstag Abend im ersten Saisonspiel beim TSV Aichach an. Die leicht favorisierten Gastgeber behielten in der wenig ereignisreichen Anfangsphase etwas die Oberhand und gingen mit 5:3 in Führung. Je länger die Partie andauerte, desto besser fanden die Augsburger ins Spiel. Aus einer über weiten Strecken konzentrierten Abwehr konnte man sich auf ein Unentschieden heranarbeiten (6:6) und ging kurz darauf sogar mit 9:8 in Führung. Einziges Manko in der ersten Hälfte war manch ausgelassene Chance und zu überhastet und ungenau durchgeführte Aktionen im Angriff, die eine höhere Führung verhinderten. Zur Halbzeit konnten die Aichacher daher mit einem Tor Vorsprung in die Kabine gehen (10:9).Es wäre also in der zweiten Hälfte mehr möglich gewesen. Leider ließen die 1871er nun 15 Minute lang im Angriff zahlreiche gute Chancen aus, vertändelten einige Bälle im Spielaufbau und schenkten den Aichachern dadurch einige Angriffe. Da zu diesem Zeitpunkt gleichzeitig die Defensive ihre schwächste Phase im Spiel hatte, kamen die Gastgeber über Gegenstöße und zweite Welle zu einfachen Toren. Beim Stand von 21:14 schien die Partie schon entschieden. Nun besannen sich die Fuggerstädter aber wieder und kämpften sich bis acht Minuten vor Schluss auf ein 21:18 heran. Damit war die Aufholjagd aber gestoppt, die Aichacher verwalteten die drei Tore Vorsprung und konnten in den letzten beiden Minuten noch auf ein 25:20 erhöhen.Im Nachhinein lässt sich sagen, dass die Niederlage etwas zu hoch ausgefallen ist und auch nicht unbedingt nötig war. Durch die unkonzentrierte Phase zu Beginn der zweiten Hälfte hat man sich die Chance auf die ersten beiden Punkte aber selber genommen. Dennoch lässt sich streckenweise auf das Spiel aufbauen.Weiter geht’s am nächsten Samstag um 19.30 Uhr vor heimischem Publikum. Das erste Heimspiel der Saison bietet gleich ein Nachbarschaftsduell gegen den TSV Gersthofen.TSV 1871 Augsburg: Egermann, Winkelbauer, Adolph (8/6), Schmölz (4), Feistle (3), Stiegelmaier, Cleven, Lorenz, Koppe Ba., Repky (je 1), Koppe Be., Homann[img]http://www.tsv1871augsburg.de/handball/admidio_thumbs/210.jpg[/img]Quelle: Augsburger Allgemeine. [url=http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Lokales/Aichach/Lokalsport/Artikel,-Aichach-obenauf-_arid,1903185_regid,1_puid,2_pageid,9094.html#null]Artikel anzeigen.[/url]

Menü