Slide

TSV Aichach II – Damen 16:15 (10:8)

Team_Damen_Saison_2019_2020
Kopf an Kopf-Rennen gegen den TSV Aichach II.

Am 14.12.2019 waren die 1871-Damen zu Gast beim TSV Aichach II. Mit neuer Motivation durch den vergangenen Sieg gegen die HSG Lauingen Wittislingen II, wollte man auch hier weitere wichtige Punkte mit nach Hause nehmen. Nach einem spannenden Match mussten sich die Damen allerdings in letzter Sekunde mit 16:15 geschlagen geben.

Erneut stand man mit einer sehr knappen personellen Besetzung einer vollen Bank auf der anderen Seite gegenüber. Aber nicht nur deswegen nahm man diese Partie nicht auf die leichte Schulter, denn auch in der Tabelle lagen die Teams nicht weit voneinander entfernt.

Die Partie begann für die Damen, wie so oft, nicht optimal: die ersten drei Treffer gingen sogleich auf das Konto der Gastgeberinnen, wohingegen sich die 1871erinnen sichtlich schwer taten im Spielgeschehen anzukommen. Sogar die erste 7m-Chance wurde an diesem Samstag Nachmittag erfolglos vergeben. Erst Nicole Dobberstein, die sich im weiteren Spielverlauf erneut von ihrer besten Seite zeigte, erlöste die Augsburgerinnen in der sechsten Minute von der quälenden 0 auf der Anzeigentafel. Doch dem Team des TSV Aichach II gelang es immer wieder erfolgreich auf das Tor der Gäste abzuschließen und sich so eine zeitweise Führung von fünf Toren herauszuspielen. Doch so leicht wollten sich die Tiger-Damen nicht abfertigen lassen. Durch nun agiler gespieltere Angriffe und einer konsequenteren Abwehrformation kämpften sich die Mädels bis zur Halbzeitpause zum 10:8 heran.

Die Marschrichtung nach der Pause war klar und zunächst konnte Annika Haas kurz nach der Pause auch den wichtigen Anschlusstreffer zum 10:9 erzielen. Doch der TSV Aichach II behielt hartnäckig die Oberhand und blieb die weitere Spielzeit mit zwei bis drei Toren in Front. Die beiden Teams lieferten sich die gesamte zweite Halbzeit einen offenen Schlagabtausch, der seinen Höhepunkt in der 60. Minute fand, als Sandra Asztalos 40 Sekunden vor Schluss den Ausgleichstreffer zum 15:15 erzielte. Der Ball lag nun jedoch ein letztes Mal in den Händen der Gastgeberinnen, die in allerletzter Sekunde den Ball tatsächlich noch einmal im Gehäuse der 1871er unterbrachten und sich so den Sieg sicherten.

Konnte man dieses Mal leider nicht mit dem Spielergebnis überzeugen, zeigten die Damen dennoch einen tollen Team- und Kampfgeist auf dem Feld. Die Weihnachtspause wird nun genutzt, um sich zu erholen und diverse Verletzungen und Krankheiten auszukurieren. Gestärkt will man dann in das neue Jahr und die Rückrunde starten, in der noch einige offene Rechnungen zu begleichen sind.

Die Damen wünschen allen Fans und Unterstützern frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Für den TSV 1871 Augsburg spielten: Holtz, Freter (beide Tor), Birk, Haas (1), Dobberstein (5), Asztlos (4), Pogacias, Schwemmreiter (3), Schmatkow, Jennifer (2).

Menü