TSV Aichach gegen Herren I 20:22 (9:11)

Herren I

Tigers setzten zum Endspurt an und nehmen verdient 2 Punkte aus Aichach mit.Mit dem TSV Aichach hatten die Jungs um Alexander Fischer erneut eine schwere Aufgabe vor der Brust. Doch das Selbstbewusstsein der Tigers nach dem starken Auftritt gegen den VfL Günzburg war den Spieler ab der ersten Minute anzusehen. Dominik Späth konnte in den ersten Minuten viele Würfe parieren. So erarbeiteten sich die Augsburger trotz mittelmäßiger Angriffsleistung eine 2:6 Führung.Nach den ersten Auswechslungen wiederfuhren den Tigers dann ungewöhnlich viele technische Fehler. So konnten sich die Gastgeber über ein 8:8 herankämpfen und sogar mit 9:8 in Führung gehen. Dank den tollen Reflexen von Keeper Elias Winkelbauer, der Dominik Späth bei den gegnerischen 7-Metern entlastete war dies die erste und auch letzte Führung des TSV Aichach. Kapitän Lukas Schmölz, der wegen der frühen roten Karte in Günzburg ein paar Tore gutzumachen hatte nahm im Angriff die Zügel in die Hand brachte den TSV 1871 Augsburg mit 9:11 in die Pause.Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit gehörte wieder den Gästen aus Augsburg über ein 10:15 und 12:17 konnten sich die Tigers einen ordentlichen Vorsprung erarbeiten. Auch als das Spiel ein wenig unruhig wurde und Dominik Eckiert nach der dritten 2-Minuten Strafe frühzeitig vom Spielfeld musste war den Tigers klar „Wir gewinnen dieses Spiel“.Der TSV Aichach konnte beim 18:19 und 20:21 zwar den Anschluss herstellen, doch war das junge Team aus Augsburg einfach zu clever um die verdienten 2 Zähler aus den Händen zu geben. So gewannen die Tigers am Ende mit 20:22 eine emotionale Partie und könnten mit einem Heimsieg gegen die eine tollen Endspurt perfekt machen.Es spielten: (im Tor) Dominik Späth, Elias Winkelbauer; Lukas Schmölz(11/5), Manuel Feistle (3), Daniel Adolph(3/1), Udo Kasten(2), Benjamin Eckiert(1), Dominik Eckiert(1), Bastian Koppe(1), Felix Homann, Benjamin Reichert, Maximillian Wessoly

Menü