TSV 1871 Augsburg – VSC Donauwörth 19:22 (11:12)

Herren I

TSV 1871 Augsburg Handball Herren I

Negativtrend hält an – Augsburger Jungs verlieren weitere Pflichtpunkte

Auch in heimischer Halle gelingt den Herren der ersten Mannschaft kein Punktgewinn gegen den VSC Donauwörth. Mit 19:22 (11:12) musste man sich am vergangenen Samstagabend gegen den vermeintlich dankbaren Punktelieferanten geschlagen geben und steht nun mit 2:6 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz der Bezirksoberliga Schwaben.

Getreu des Kampfschreis “Wir sind ein Team” sollte man eine Trotzreaktion nach der bitteren Auswärtspleite gegen den TV Niederraunau erwarten. In den ersten Minuten der Begegnung fegten die Lubos-Schützlinge über die perplex wirkenden Donaustädter hinweg und lagen nach noch nicht einmal vier gespielten Minuten mit 4:0 in Führung. Ab diesem Zeitpunkt schlichen sich wieder Unzulänglichkeiten in das eigene Angriffsspiel ein. So ist es nur Torwart Dominik Späth zu verdanken, der mit etlichen Paraden eine Führung der Gäste verhindern konnte, dass man das Spiel in den Minuten bis zur Halbzeit stets mit einem Tor vorne lag. Unkonzentriertheit und mangelnde Chancenverwertung sorgten dann für die überraschende Pausenführung der Gastmannschaft. Beim Spielstand von 11:12 wurden die Seiten gewechselt und wie bereits im letzten Spiel drohte man die ersten Minuten zu verschlafen.

Ein hochmotivierter Lukas Nachbaur versuchte seine Teamkameraden mit seinem Feuer anzustecken, doch man agierte im Angriff zu harmlos und versäumte es, die zwischenzeitliche 2-Tore-Führung auszubauen. Nachdem Marek Husty leider nicht zur Hochform auflaufen konnte und einen Strafwurf nicht im Tor des Donauwörther Schlussmannes unterbringen konnte, fand ein Bruch im Spiel der Augsburger Tigers statt. In der Abwehr musste man mit mehreren Hinausstellungen kämpfen und mit einigen Schiedsrichterentscheidungen hadern. Gleichzeitig fehlte im Spiel nach Vorne die letzte Konsequenz und Entschlossenheit im Torabschluss. Zehn Minuten vor Spielende wendete sich das Blatt und fortan lief man einem Rückstand hinterher, welchen man bis zum Schlussstand von 19:22 nicht mehr egalisieren konnte.

Im nächsten Spiel gegen den TSV Gersthofen gilt es an die Erfolge der Vorsaison anzuknüpfen, um nicht noch weiter in der Tabelle abzurutschen. Anpfiff der Partie ist am Samstag, den 21.10.2017, um 19.15 Uhr in der Halle des Paul-Klee-Gymnasiums. Gerade jetzt freuen sich die Tigers über die lautstarke Unterstützung mitgereister Anhänger, um gegen den Lokalrivalen zwei Punkte einfahren zu können.

Für den TSV 1871 Augsburg spielten:

Späth (TW), Kranz M., Koppe B., Koppe M., Kasten (5), Voit (1), Stiegelmair, Nachbauer (8 ), Reisner, Bossauer, Feistle (3), Hustý (2)

Menü