TSV 1871 Augsburg – TSV Aichach 17:17 (9:8)

Herren I

Im letzten Heimspiel des Jahres konnte die erste Mannschaft des TSV 1871 ihre aufsteigende Formkurve bestätigen und spielte gegen den TSV Aichach 17:17 unentschieden. Zunächst schien es so, dass die Mannschaft des TSV 1871 noch nicht auf dem Platz anwesend war und man immer wieder einem Zwei-Tore Rückstand hinterherlief. Die Aichacher spielten flott auf, vergaben aber, wie das ganze Spiel über, leichtfertig ihre Chancen und scheiterten am Torhüter des TSV 1871 oder am Pfosten. Die Abwehr um Christian Gold arbeitete, wie in den beiden vorangegangenen Spielen, engagiert und ließ nur acht Gegentore in der ersten Hälfte zu, bei neun geworfenen. „Gefühlte zehn Minuten“, laut Trainer Anton Wolff, hörte man vor der Pause auf Handball zu spielen und vergab währenddessen beidseitig, beim munteren Auf und Ab, Chance um Chance. Somit ging die Mannschaft überraschend, aber nicht unverdient mit 9:8 in die Halbzeitpause.In der zweiten Halbzeit konnte die erste Mannschaft des TSV 1871 sich nicht entscheidend absetzen, während Aichach immer wieder ausglich. Gegen Ende setzte sich Aichach stattdessen mit zwei Toren ab, jedoch nützte 1871 diesmal die Chancen und glich zum 17:17 aus. Beide Mannschaften hatten noch die Möglichkeit den Siegtreffer zu erzielen. Aichach tat sich gegen die kämpfende Abwehr schwer, Augsburg vergab leider den letzten Gegenstoß. Mit der guten Abwehrleistung und einer besseren Verwertung der zehn Siebenmeter bzw. zahlreichen Torchancen wäre an diesem Sonntagnachmittag sogar ein echter Sieg möglich gewesen und nicht ein „gefühlter Sieg“. Es konnte zumindest die aufsteigende Formkurve der gesamten Mannschaft bestätigt werden. Die erste Mannschaft des TSV 1871 Augsburg bedankt sich bei den Fans für die Unterstützung in diesem Jahr und wünscht allen ein gutes, neues Jahr!TSV 1871:Winkelbauer, Späth; Feistle (4), Gold (1), Homann (3/2), Repky (2), Koppe Bastian,Stiegelmair, Schmölz (4/3), Reichert (3/2), Koppe Benjamin

Menü