SG Damen – TSV Niederraunau II 23:21 (10:9)

Der Aufstiegskampf in die Bezirksliga Schwaben der Damen ging am vergangenen Samstag in seine nächste Runde. Der Gegner war bekannt und die Erinnerungen an das verlorene Auswärtsspiel präsent.

Überraschenderweise konnten diese gedanklichen Schranken der SG-Damen relativ schnell abgelegt werden und es gab eine Partie auf Augenhöhe zu sehen. Keines der beiden Teams setzte sich während des gesamten Spiels auf mehr als zwei Tore ab. Deshalb galt es, kontinuierlich dranzubleiben. Der Heimmannschaft kam die volle Bank sehr gelegen, da Coach Fischer die Spielerinnen oft auswechseln und so deren Kondition schonen konnte. In der ersten Hälfte zeigten sich unsere Damen teilweise zu langsam auf den Beinen, was den Gegnerinnen des TSV Niederraunau II einige einfache Tore ermöglichte. Auch die Rückraumwürfe der gegnerischen Nummer 11 fanden immer wieder den Weg ins Tor. Im Angriff brauchte die SG einige Zeit, bis sie ins Spiel fand und Struktur hineinbrachte. Dies alles nahmen sich die Damen in der Halbzeit sehr zu Herzen. Von nun an gelangen mehrere schön ausgespielte Torchancen und auch die Abwehr der SG-Damen stand nun stabiler und souveräner. Hervorzuheben ist in diesem Zuge die Leistung unserer Torhüterin Viktoria Kotas, die einige schwierige Bälle vom Tor fernhalten konnte. Da gegen die Haupt-Torschützinnen des TSV schließlich gut verteidigt wurde, gingen die Damen der SG selbstbewusster in die Offensive und erzielten in der letzten Minute der Partie zwei Tore und beendeten das Spiel unter Jubel mit einem Stand von 23:21.

Für die SG spielten:

Kotas (Tor), Asztalos (6), Erdhofer (3), Dobberstein (1), Jünger (1), Haas (1), Seiler (2), Ahmetovic (1), Karacic (3), Bota J., Höfner (5), Schmatkow

Menü