Männer – SC Ichenhausen 27:28

Herren I

Im 2. Heimspiel der Saison gab es für die 1. Mannschaft des TSV leider und unnötigerweise die 1. Heimniederlage.Der SC Ichenhausen war mit einer vollen Bank und neuen Gesichtern im Vergleich zu den letzten Jahren nach Augsburg gekommen. In der Vorwoche fertigte man schnell noch den TSV Bobingen mit 9 Toren Unterschied ab und somit war man auf Seiten der 1871er gewarnt.Nach dem hervorragenden Saisonstart mit 4:0 Punkten ging der TSV aber entsprechend motiviert in die Begegnung.Das Trainergespann Vetterle/Fischer versuchte die Jungs mit den richtigen Anweisungen auf die Spielweise des SC einzustellen, was zu Beginn des Spiels auch sehr gut klappte. Aus einer kompakten Abwehr wurden die Gäste immer wieder zu schlechten Abschlüssen gezwungen und wenn die Abwehr einmal nicht aufmerksam war, war ja noch ein glänzend aufgelegter Elias Winkelbauer im Tor zur Stelle.Im Angriff versuchten die Tigers immer wieder über 1-1 Aktionen das Spiel schnell zu machen und zum Abschluss zu kommen. Bis zur Mitte der 1. Halbzeit hatte man sich eine 2 Tore Führung erarbeitet. Jetzt begannen sich allerdings Konzentrationsmängel in Form schlechter Anspiele und Abschlüsse in das Spiel des TSV einzuschleichen. Diese Phase nutzten die Gäste aus um ihrerseits mit 3 Toren (8-11) in Führung zu gehen. Daraufhin nahm der TSV seine 1. Auszeit und die Trainer versuchten der Mannschaft wieder zu verdeutlichen wie wichtig es ist beim vorgegebenen Spielplan zu bleiben. Die Jungs nahmen sich das zu Herzen und in die Halbzeit ging es mit dem Ergebnis von 13:13.In der 2. Halbzeit verlief das Spiel ebenfalls sehr ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich einen wirklichen Vorsprung erspielen. Die 1871er legten einen Treffer vor und der SC Ichenhausen glich wieder aus. Beim Stand 25:23 konnten die Tigers zum ersten mal mit 2 Toren in Führung gehen. Auf einmal aber passierte das was nicht passieren sollte. In Folge wurden drei 100% Torchancen vergeben, Anspiele kamen nicht zum Mitspieler und in der Abwehr machte man es den Gästen zu leicht zu Toren zu kommen. Die Folge war, dass aus einem 25:23 ein 25:28 wurde. Das war der Knackpunkt in diesem Spiel. Zwar versuchten die Tigers in den letzten zwei Minuten noch einmal alles, aber die Ichenhausener konnten ihren Sieg über die Zeit retten.Jetzt heißt es sich auf die schwere Heimaufgabe gegen die 2. Mannschaft des TSV Niederraunau vorzubereiten, da man in den letzten Jahren gegen diesen Gegner selten gut ausgesehen hat. Die Art und Weise wie Niederraunau spielt leigt uns einfach nicht, so Coach Alex Fischer.Es spielten: Tor: Elias Winkelbauer Feld: Alexander Kranz, Max Kranz(3), Julian Brodmann, Marco Vathke(3), Patrick Kasten(4), Moritz Voit(1), Jan Kandzora(2), Mathias Ziernhöld, Lukas Schmölz(5), Jens Saul, Daniel Adolph(1) und Manuel Feistle(6)

Menü