Männer I – TV Lauingen

Herren I

1871 bestätigt AufwärtstrendIn einer torreichen und spannenden Partie setzten sich die Tigers nicht unverdient gegen den Tabellennachbarn aus Lauingen durch. Danach sah es aber nicht von Anfang an aus.Das Ziel der Mannschaft war klar: Gegen den direkten Tabellennachbarn sollten die nächsten zwei Zähler eingefahren werden. Und die Tigers begannen die ersten Minuten auch so. Schnell ging man mit 2:0 in Führung. Unverständlicherweise kam es aber nach fünf Minuten zum Bruch. Viel zu lässig agierte man im Abwehrverband und kassierte fünf Treffer in Folge. Zehn Minuten agierte man überraschend harmlos, was die Gäste ausnutzten und mit 10:5 in Führung gingen. Das Blatt wendete sich erst wieder nach der von Coach Robs Vetterle genommen Auszeit. Die Augsburger agierten plötzlich sowohl im Angriff wie in der Abwehr konsequenter und kämpften sich Schritt für Schritt an den Gegner heran. Beim 12:12 nahm auch der Gästecoach eine Auszeit, die Führung für die Gastgeber zur Hälfte (15:14) konnten die Lauinger aber nicht mehr verhindern. Die zweite Hälfte begann also quasi bei Null, und so bot sich den Zuschauern in der zweiten Hälfte ein spannendes Handballspiel. Nach dem 15:15 – Ausgleich schlugen als erstes die Tigers zu und gingen mit drei Toren in Front (18:15). Anschließend gelangen den Lauingern aber drei viel zu leichte Tore und so stand es kurz darauf wieder 18:18. Erst beim Stand von 21:21 konnten sich die 1871er mit fünf Toren absetzten. Bis zum Stand von 29:24 hielt dieser Vorsprung. Dies lag auch am guten Angriffsspiel und der verbesserten Sieben-Meter-Trefferquote. Allein Daniel Adolph verwandelte sechs Mal. Im Gegenzug agierte die Abwehr aber wieder zu lässig und so konnten die Gäste fünf Minuten vor Schluss noch mal den Anschlusstreffer erzielen (32:31). Doch nun behielten die Tigers die Nerven und setzten sich am Ende doch mit 36:33 durch. Die nächsten zwei Zähler bestätigen den Aufwärtstrend der Mannschaft. In der Tabelle rückt man somit auf den achten Tabellenplatz vor. Dennoch darf man sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen. Die oben erwähnte Nachlässigkeit in der Abwehr muss bis zum nächsten Spiel wieder abgestellt werden. Nur dann kann man die Erfolgsserie ausbauen.Nächste Woche wartet für die Fans um 19.15 Uhr auswärts ein kleines Highlight. Denn gegen den TSV Gersthofen steht ein Derby gegen den direkten Nachbarn an. Die 1. Mannschaft hofft natürlich wieder auf die großartigen Unterstützung der eigenen Fans.TSV 1871 Augsburg: Egermann, Merz, Winkelbauer, Reichert (7), Feistle (2), Repky (2), Kasten U. (2), Eckiert (4/1), Koppe (1), Adolph (8/6), Cleven (3), Kasten P. (5), Albrecht (2)

Menü