Männer I – TV Lauingen 36:25 (20:12)

Herren I

Im Samstagsspiel der Handball-Bezirksoberliga Schwaben gelingt es dem TSV 1871 Augsburg einen 36:25 Heimerfolg gegen den TV Lauingen zu verbuchen.Da das letzte Spiel gegen den TSV Göggingen unnötigerweise verloren wurde und der letzte Sieg der Tigers schon mehrere Wochen zurücklag, gab es in der Woche vor dem Spiel gegen den TV Lauingen genügend Gesprächsbedarf. In einer Sitzung nach dem Training wurden alle aktuellen Probleme ausgesprochen und man war sich im Nachhinein einig, fortan wieder als eine Mannschaft auftreten und vor allem attraktiveren Handball spielen zu wollen. Profitieren soll davon jeder Beteiligte am Verein: Egal ob Spieler, Trainer oder Zuschauer.Schon beim Aufwärmen im Vorfeld der Partie merkte man jedem Spieler an, dass an diesem Abend nur ein Sieg zählen würde. Lautstark motivierte man sich gegenseitig und erschuf dadurch von Beginn an eine gewisse Motivation, die sich durch das ganze Spiel zog. Das 0:1 stellte die einzige Führung für die Gäste aus Lauingen dar, da sich die Tigers ab der 10. Minute über einen Spielstand von 10:7 über 15:9 und letztendlich dem Halbzeitstand von 20:12 eine komfortable Führung erspielten. Gründe hierfür war beispielsweise ein viel disziplinierteres Auftreten gegenüber den Schiedsrichtern und auch eine knallharte Abwehr, welche dem jungen Lauinger Team selten Chancen gewährte. Desweiteren hatten Manuel Feistle und Lukas Schmölz einen großen Torhunger, sodass beide kaum eine Möglichkeit ausließen, um Ihr Konto zu erhöhen.In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern dasselbe Spiel, auch wenn die Tigers einen Gang zurücklegten. Dennoch war an diesem Abend nicht alles so perfekt, wie der Spielstand es eventuell vermuten lässt. Sechs Zeitstrafen sind noch etwas zu viel, sodass an der Abwehrarbeit noch etwas gefeilt werden muss. Außerdem ließ man noch zu viele technische Fehler zu, die in der Zukunft nicht mehr begangen werden sollten.Alles in allem kann man sich jedoch über einen Schritt vorwärts freuen, denn schließlich bedeutete der 36:25 Erfolg, dass man von Platz 11 auf Platz 8 vorrückte und mit einem Erfolg im Auswärtsspiel in Ichenhausen etwas Distanz zu den hinteren Rängen erschaffen kann.Zwischenstände1.HZ 0:1, 5:5, 10:7, 15:9, 20:122.HZ 24:14, 27:15, 32:20, 36:25Für den TSV 1871 Augsburg spielten: Dominik Späth, Elias Winkelbauer (TW), Patrick Stiegelmair (1), Udo Kasten (2), Manuel Feistle (9), Benjamin Eckiert , Bastian Koppe, Lukas Schmölz (12/1), Eduard Bossauer , Daniel Adolph (7/3), Dominik Eckiert (5), Jonas Winkelbauer

Menü