Männer I – TSV Niederraunau II (27:23)

Herren I

TSV 1871 macht sich ein WeihnachtsgeschenkIm letzten Hinrundenspiel besiegen die Augsburger zum zweiten Mal einen ungeschlagenen Tabellenführer. In einem interessanten Spiel setzt man sich verdient mit 27:23 gegen die Reserve des TSV Niederraunau durch.Wie schon gegen den SC Ichenhausen hatte man diesen Samstag erneut einen noch niederlagenfreien Tabellenführer zu Gast und ging somit als Außenseiter in die Partie. Hinzu kam, dass man die letzte Heimspielschmach gegen Göggingen II wieder gut machen wollte. Und von beginn an merkte man der Mannschaft an, dass sie wollte. Die ersten Minuten waren ausgeglichen. Nach einer 2:0 über eine 5:3 Führung für die Gastgeber konnten die Raunauer beim Stand von 5:5 ausgleichen. Zwar war dieser Ausgleich etwas unnötig, da man im Angriff etwas zu fahrlässig mit den Chancen umging. Aufgrund der stabilen Abwehrleistung um Alexander Repky und Daniel Adolph mit der hervorragenden Unterstützung des Torhüters Elias Winkelbauer konnte man die vergebenen Chancen aber kompensieren. Erst zehn Minuten vor Ende der ersten Hälfte konnten die Gäste mit 7:8 in Führung gehen. Bis zum 8:9 blieben die Raunauer in Front. Doch dann drehten die Tigers den Spieß wieder um und gingen mit einer 11:9 – Führung in die Pause. Genauso motiviert begannen die Hausherren die zweite Hälfte. Schnell spielte man sich einen 5-Tore Vorsprung heraus. Dies gelang oft über schöne Kreisanspiele, die dann meist sicher von Patrick Kasten verwandelt wurden. Bis zur 45.Minuten (19:16) hielt man immer mindestens einen 3-Tore Vorsprung. Dann schlich sich aber ein wenig der Fehlerteufel ein. Nach zwei Zeitstrafen für die Gäste hätte man mit zwei Mann Überzahl den Vorsprung ausbauen müssen. Doch nur den Raunauern gelang in diesen Minuten ein Tor. Konsequenz war ein Zwischenstand von 22:20. Die letzten Minuten versprachen also spannend zu werden. Nach dem 24:22 für 1871 lies man sich die verdienten Punkte aber nicht mehr aus der Hand nehmen und siegte am Schluss mit 27:23.Dem ganzen Team war nach dieser Partie die Erleichterung anzumerken. Unter dem Applaus der Zuschauer konnte man sich nach einer bisher sehr unkonstanten Saison noch einmal zu Recht feiern lassen. Einziger (kleiner) Wehmutstropfen war auch nach dieser Leistung die Tatsache, dass man in den Spielen gegen die Tabellennachbarn unnötig Punkte verschenkt hat. Dennoch kann man mit den 3 Punkten aus den beiden Spielen gegen Donauwörth und Niederraunau erst einmal etwas entspannter in die Feiertage gehen.Die Rückrunde wird für die Tigers mit einem harten Auswärtsspiel beim TSV Bobingen am 10.1. beginnen. Sollte Bobingen am nächsten Wochenende gegen Donauwörth gewinnen, wären sie in diesem Spiel aber auch wieder ein ungeschlagener Tabellenführer. Was eventuell nicht das Schlechteste wäre!Zum Schluss wünscht die 1. Herrenmannschaft des TSV 1871 allen treuen Zuschauern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Das Team möchte sich auf diesem Weg auf jeden Fall noch einmal für die bisher tolle Unterstützung bei den Fans bedanken, die in der Liga auf jeden Fall einen Spitzenplatz belegt.TSV 1871 Augsburg: Egermann, Merz, Winkelbauer, Reichert (8/3), Feistle (1), Repky (3), Koppe Be., Koppe Ba., Adolph (4/1), Schmölz (4), Kasten P. (7), Fischer

Menü