Männer I – TSV Niederraunau (22 : 21)

Herren I

TSV Augsburg 1871 bezwingt auch Niederraunau IINach einer abwechslungsreichen und vor allem in der Schlussphase äußerst spannenden Partie bezwingen die Tigers den Gegner aus Niederraunau mit 22:21. Mit nun 10:0 Punkten bleibt man auch weiterhin an der Tabellenspitze.Mit dem TSV Niederraunau II erwarteten die Augsburger eine der Mannschaften der BOL, die man ganz klar zu den besten vier Teams in dieser Saison zählen muss. Der Gegner war auch ganz klar mit der Vorgabe angereist, zwei Punkte zu entführen. Das also das schwierigste Spiel der bisherigen Saison auf dem Programm stand, war der Mannschaft von Anfang an klar.Die Augsburger wussten aber von Beginn an, wie sie mit dieser Herausforderung umzugehen hatten. Taktisch clever eingestellt vom Ersatztrainerduo Udo Mesch und Peter Albrecht, dem nötigen Tempo und der erforderlichen Motivation legte man einen sehr guten Start hin. Nach circa zehn Minuten hatte man sich einen Vier-Tore Vorsprung herausgespielt (5:1). Aufgrund der Tatsache, dass die Abwehr konzentriert stand und der Angriff variantenreich zu seinen Chancen kam und diese auch größtenteils nutzte, konnte man den Vorsprung bis zur Halbzeit verwalten und mit einem verdienten 14:10 in die Kabine gehen. Weniger optimal lief es hingegen in den ersten 20 Minuten der 2. Hälfte. Im Angriff gelang den 1871ern zehn Minuten lang wenig. Zu leichtfertig ging man mit den Chancen um und auch im Abschluss fehlte es an der nötigen Konzentration. Die Gäste witterten ihre Chance. Vier mal in Folge waren die Niederraunauer über den Kreis erfolgreich. Der Vorsprung schrumpfte bis zehn Minuten vor Schluss auf ein 19:18. Nach zwei Zweiminuten-Strafen stand man kurzzeitig auch nur noch mit vier Feldspielern auf dem Feld. Die Voraussetzungen für eine spannende Endphase waren gegeben. Doch genau zu diesem Zeitpunkt ging der nötige Ruck durch das Gastgeberteam. Zuerst gelang den Raunauern aber der 19:19 Ausgleich. Zwar gelang den 1871ern postwendend der Führungstreffer, genauso schnell konnten die Gäste aber auch wieder ausgleichen. Eine halbe Minute vor Schluss gingen die Tigers aber wieder mit 22:21 in Führung, befand sich aber somit in der Abwehr. Doch die Abwehr hielt den Vorsprung bis drei Sekunden vor Abpfiff fest. Niederraunau hatte den letzten Freiwurf, führte aus, verwarf und vergab somit die letzte Chance auf den Ausgleich. Ausgelassen jubeln durften hingegen die Gastgeber.Wie schon im letzten Spiel beim SC Ichenhausen hat die Mannschaft vom TSV Augsburg 1871 wieder einmal bewiesen, dass man auch in knappen Spielen durch die richtige Einstellung die Oberhand behalten kann. Die verdiente Belohnung sind zwei weitere wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Momentan hat man sich auf jeden Fall in der oberen Tabellenhälfte festgebissen. Am nächsten Wochenende hat die 1. Mannschaft spielfrei. Das nächste Spiel findet am 3. November um 20.00 Uhr wiederum in der eigenen Halle statt. Mit dem Vfl Leipheim reist ein weiterer Mitaufsteiger und harter Gegner an. TSV 1871 Augsburg: Egermann, Merz, Feistle (3), Reichert (4/1), Fischer (1), Repky (1), Kasten (2), Gold (1), Bauer (7/1), Eckiert (2), Hofmann (1), KoppeAxel Egermann Bilder sind [url=http://www.tsv1871-augsburg.de/galerie/index.php?folder=/0001_2007/0010_maenner1_nied/]online[/url].

Menü