Männer I – TSV Bobingen (25:23)

Herren I

Letztes Heimspiel – nächster ErfolgIn einer über sechzig Minuten spannenden Partie gegen den Drittplazierten TSV Bobingen zeigen die Spieler des TSV 1871 über weite Strecken noch einmal, was sie können. In einem spannenden Finale kann man sich nicht ganz unverdient mit 25:23 durchsetzen.Nach den wichtigen zwei Punkten gegen den TSV Gersthofen in der Vorwoche konnten die Tigers diese Woche gegen den TSV Bobingen eigentlich befreit aufspielen. Im letzten Heimspiel der Saison wollte man den wieder zahlreichen Fans auch noch ein tolles Spiel bieten.Die 1871er begannen engagiert. Schnell ging man mit zwei Toren in Führung. Die Gäste aus Bobingen ließen sich davon aber nicht wirklich beeindrucken und nutzen die noch ab und zu unsortierte Abwehr der Gastgeber aus, um mit 5:3 in Führung zu gehen. Zu diesem Zeitpunkt des Spiels vergaben die Augsburger dann auch noch drei Hundertprozentige in Folge. Die Bobinger blieben ruhig, und zogen auf ein zwischenzeitliches 9:5 davon. Doch wie schon in der Vorwoche zeigten die Tigers plötzlich vom Angriff bis zum Torhüter eine äußerst engagierte Leistung. In den letzten zehn Minuten der ersten Hälfte legte man einen astreinen 8:0 Lauf aufs Parkett und ging mit 13:9 in die Pause. Mit dem gleichen Tempo starteten die Gastgeber in die zweite Hälfte. Noch einmal konnten zwei Tore erzielt werden (15:9). Bis zum 16:10 konnte man diesen Vorsprung halten. Ab der 40ten Minute schlichen sich aber leichte Unkonzentriertheiten in die Mannschaft. Die Abwehr agierte nicht mehr ganz so souverän und auch im Angriff ließ man die eine oder andere Chance aus. 15 Minuten vor Schluss gelang es den Bobingern, sich auf zwei Tore heranzuarbeiten. Die letzte viertel Stunde hatte es dann noch mal in sich. Auf beiden Seiten gab es vergebene 7-Meter, das Spiel ging hin und her. Die Augsburger verpassten die Chance, sich noch mal abzusetzen. In der 59. Minute gelang den Gästen sogar noch der zwischenzeitlich Anschlusstreffer. Doch noch einmal konnten die Tigers zubeißen und den gegnerischen Torhüter per Lupfer überwinden. Mit einem tollen 25:23 verabschiedet man sich somit aus der eigenen Halle.Über große Teile des Spiels wurde nahtlos an die Leistung aus der Vorwoche angeknüpft. Das Team wollte, es kämpfte, und gewann nicht ganz unverdient gegen den Tabellennachbarn. Aufgrund der gleichzeitigen Niederlage der Gersthofner in Lauingen konnte man sich gegenüber dem Fünftplazierten nun ein Zwei-Punkte Polster schaffen.Nächste Woche geht es im letzten Saisonspiel gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer Vfl Günzburg (19.15 Uhr). Vielleicht beschenkt man sich zum Ende ja noch mal selber. TSV 1871 Augsburg: Egermann, Winkelbauer, Reichert (8), Fischer, Repky, Kasten (2/2), Gold (1), Bauer (2/1), Eckiert (3), Albrecht (1), Feistle (5), Koppe (3)

Menü