Männer I – TSV Aichach 21:24 (11:13)

Herren I

Im vierten Heimspiel der laufenden Saison in der BOL Schwaben unterliegt der TSV 1871 Augsburg dem TSV Aichach mit 21:24.In der gut besuchten Halle des TSV 1871 hatten die Gastgeber den besseren Start. Ein hervorragend aufgelegter Daniel Adolph markierte in der Anfangsphase vier seiner insgesamt sechs Treffer an diesem Abend indem er aus jeder beliebigen Position traf. Zu diesem Zeitpunkt, um genauer zu sein bis zur 10.Spielminute, kontrollierten die Tigers das Spiel, wobei die Abwehr auch sehr solide stand. Unerklärlicherweise wurde das konzentrierte Spielen eingestellt, sodass die Aichacher, allen voran Markus Maier, Lücken finden und die daraus entstehenden Torchancen nutzen konnten. Der Ausfall von Manuel Feistle nach 15 Minuten schmerzte da umso mehr. Mit einem Halbzeitstand von 11:13 verabschiedeten sich beide Mannschaften in die Pause.Nach Wiederanpfiff zeigte sich das gleiche Bild: Aichach verwandelte seine Chancen kaltschnäuzig und die Augsburger mühten sich ab, zu vernünftigen Torchancen zu gelangen. Fand man eine Lücke, wurde diese leider selten genutzt. Dies lag zum Einen an der Vielzahl von Pfosten- und Lattentreffern und zum Anderen an einem stark aufspielenden Markus Megele, der an diesem Abend den Tigers den Zahn zog. Gegen Mitte der zweiten Hälfte wuchs der Vorsprung des TSV Aichach gar auf vier Treffer an und erst in der Schlussphase erlebten die Zuschauer ein letztes Aufbäumen der Heimmannschaft, indem der Rückstand nahezu egalisiert werden konnte. Allerdings nahm man sich in dieser Phase selbst die Chance auf einen Punktgewinn, da unnötige Fouls begangen wurden, welche die Schiedsrichter konsequent ahndeten. Alles in allem war das Team aus Aichach an diesem Abend cleverer und der TSV 1871 Augsburg musste eine 21:24 Niederlage hinnehmen. Im Derby gegen den TSV Göggingen am kommenden Samstag hat man die Gelegenheit sich mit einem Punktgewinn von den hinteren Rängen zu distanzieren.TSV 1871 Augsburg: Späth, Winkelbauer; Stiegelmair (2), Koppe (2), Udo Kasten, Benjamin Eckiert (2), Patrick Kasten, Bossauer (1), Schmölz (2/1),Dominik Eckiert (5), Adolph (6/1), Feistle (1).

Menü