Männer I – SC Kissing II 31:25 (13:14)

Herren I

TSV 1871 Augsburg – SC Kissing II 31:25 (13:14)Im erwartet schweren Spiel gegen den SC Kissing II konnte der Gegner nur in der ersten Halbzeit die Erwartungen erfüllen und 1871 vor eine große Aufgabe stellen.Gleich von Anfang an zeigte der Gegner aus Kissing, welche spielerischen Möglichkeiten er besitzt. Problemlos kamen die Außenspieler zu Toren, teilweise sogar durch diagonale Zuspiele des Rückraums. Die Abwehr und der an diesem Tag erfolglose Torwart machten es natürlich Kissing leicht auf 7:3 davonzuziehen. Nun musste der Trainer Alex Fischer reagieren und brachte Torhüter Elias Winkelbauer ins Spiel. Jetzt kam neuer Schwung in die Partie und durch schnelles Spiel, mit dem sich der Gegner überhaupt schwer tat, gelang der 7:7 Ausgleich. Die Kraftreserven des SC Kissing reichten noch zur 14:13 Halbzeitführung.In der Pause betonte der Trainer die schnelle Spielweise beizubehalten und weiterhin in der Abwehr dicht zu stehen. Die Außen der Kissinger waren nun durch bessere Abwehrarbeit entschärft und konnten in der zweiten Halbzeit wenig verwerten. Die zweite Halbzeit des TSV´s begann mit dem geforderten Tempo und durch wichtige Tore aus dem Rückraum sprang eine 17:14 Führung heraus. Die Mannschaft von 1871 war nun wieder voll da, wie zu Ende des Spiels gegen Dasing, feuerte sie sich gegenseitig an, spielte mit Tempo und zog bis auf 26:20 davon, nachdem dieser Vorsprung eine Zeit lang nicht gelingen wollte. Die Kissinger kamen doch noch zu leichten Toren, machten es aber dem TSV 1871 im Angriff nicht all zu schwer zum Torerfolg zu kommen. Als mal wieder die Abwehr von 1871 ihre Aussetzer hatte, machte sich der Wechsel des Torwarts bezahlt. Am Ende stand ein relativ müheloser 31:25 Sieg auf der Anzeigetafel. Die Kissinger hatten doch Mühe mit dem Tempo mitzuhalten und mussten sich an diesem Tage geschlagen geben. Nach einem spielfreien Wochenende steht das nächste, nicht leichte Spiel gegen einen Mitabsteiger, dem TSV Neusäß, auf dem Programm. TSV 1871 Augsburg: Winkelbauer, Späth; Feistle (7), Gold (2), Homann (1), Repky (4), Koppe (3), Stiegelmair, Schmölz (3), Reichert (5/1), Adolph (3), Eckiert (3), Lorenz

Menü