Männer I – DJK Augsburg-Hochzoll 34:20 (15:10)

Herren I

Der TSV 1871 gewinnt nach einer guten Abwehrleistung das Stadtderby gegen die DJK Hochzoll verdient mit 34:20. Zum vierten Mal in Folge trat der TSV 1871 ein Heimspiel an und zum zweiten Mal in der Saison konnte die Mannschaft das Spielfeld als Sieger verlassen. Der Zeitpunkt des Anpfiffs war für die junge Mannschaft ungewöhnlich (Sonntag Mittag), jedoch hatte der Trainer die Spieler gemahnt, nicht zu spät aufzustehen um für das Spiel hellwach zu sein. Ob einzelne sich daran hielten, mag bezweifelt werden, aber die Mannschaft wirkte zumindest frisch, begann die Partie hochkonzentriert und konnte mit einer 2:0 Führung gleich zeigen, wer Herr im Hause war. Jedoch konnten die Hochzoller in der Anfangsphase mithalten und glichen immer wieder über ihre gefährlichen Rückraumspieler, die aber sonst wenig zum Zuge kamen, aus. Zum letzten Mal beim Stande von 6:6. Der Spielverlauf sprach jetzt eigentlich für die Hochzoller, da der TSV 1871 in Unterzahl lag, allerdings konnte man nach in dieser Phase erstmals mit drei Toren in Führung gehen. Die Gegenwehr der Hochzoller, die noch nicht wach genug wirkten, nahm nun ab. Im Angriff war wenig Druck auf die Abwehr nötig und so konnte der gut aufgelegte Manuel Feistle nach einfachen Spielhandlungen leicht die Abwehr durchbrechen und den Torwart überwinden. Leider erlaubte man es sich wieder Siebenmeter zu verwerfen und einige sichere Torchancen auszulassen. Dennoch gelang in den letzten Sekunden der Halbzeitstand zum 15:10.Nach dem Seitenwechsel spielte die erste Mannschaft genauso konzentriert weiter und konnte durch schnelles Spiel auf zwischenzeitlich 19:10 erhöhen. In der Abwehr stand der TSV 1871 fest, arbeitete gut und unterstützte die beiden Torhüter, welche an diesem Tag glänzen konnten. Hochzoll stellte dann zu Mitte der zweiten Halbzeit auf eine offensive Abwehr um, dies verhinderte die Spieler von 1871 aber nicht, weitere Tore zu werfen. Es kam ihnen sogar gelegen, da man sich ohne Ball viel bewegte und weiterhin schnelle Tore erzielte. Durch hervorragende Zusammenarbeit vorne wie hinten überstand man sogar Unterzahlsituationen unbeschadet, so konnte man letztendlich den Vorsprung vergrößern und am Ende als verdienter Sieger die Halle verlassen. Im fünften Heimspiel in Folge und letztem Spiel des Jahres gilt es nun gegen den TSV Aichach die aufsteigende Formkurve zu bestätigen. TSV 1871: Winkelbauer, Späth; Feistle (9), Gold (2), Homann (1), Repky (8 ), Koppe (2), Stiegelmair (2/1), Schmölz (5/2), Reichert (5/1)

Menü