Herren – TV Gundelfingen 23:35 (9:16)

Herren I

17 Fehlwürfe – 22 Fehlpässe – Endstand 23 : 35 für den TV GundelfingenMehr Worte bedarf es für das, was sich am 18.Oktober 2014 um 19:30Uhr in der Bezirksoberligapartie zwischen dem TSV 1871 Augsburg und dem TV Gundelfingen zugetragen hat, eigentlich nicht.Direkt zu Beginn dieses Berichtes ist zu erwähnen, dass statt der 35 Gegentore auch locker 50 auf dem Konto der Gundelfinger hätten stehen können. Doch diese Schmach konnte der Torhüter der Tigers, Elias Winkelbauer mit 15 parierten Bällen gerade noch einmal abwenden.Nichts desto trotz steht am Ende des Tages, mit der dritten Niederlage in Folge, der TSV auf dem siebten Tabellenplatz. Wie konnte das passieren?Natürlich fehlten den Augsburgern ihr Rückgrat in der Abwehr, Marco Vathke und ihr Captain Lukas Schmölz, der verletzungsbedingt pausieren musste. Doch diese zwei Ausfälle rechtfertigen nicht, dass ein 14 Mann starker Kader über weite Strecken eine solch desolate Leistung bietet. ?Den besseren Start erwischten sogar die Hausherren und konnten sich durch eine geschlossene, defensive Abwehr und konsequentes Angriffsspiel auf 5 : 2 absetzen.?Nach etwa 15 Minuten stagnierte das Vormarschspiel des TSV und die Gäste konnten auf 6 : 6 aufschließen und letztlich, sich bis zum Ende der ersten Halbzeit mit 9 : 16 davonziehen.Grund für diese Wende im Spiel – Eine kleine, taktische Umstellung in der Defensive des TV Gundelfingen, die alles veränderte. Pässe kamen nicht mehr an, man Spielte hektisch den Ball – meist direkt in die Hände des Gegenspielers und zu eigenen Torchancen kam es erst gar nicht mehr. Gegenstöße wurden kampflos hingenommen und der eigene Torhüter gnadenlos im Stich gelassen.?Mit der zweiten Halbzeit hätte man die Chance gehabt, Fehler im Angriffsspiel auszumerzen und sich vielleicht noch einmal zu fangen. Doch die Spieler des TV Gundelfingen spielten ihre Überlegenheit mit gekonntem Konterspiel, wie schon gegen den TSV Bobingen in der vorherigen Woche, eiskalt aus.Schlussendlich 17 Fehlwürfe – 22 Fehlpässe – Endstand 23 : 35 für den TV Gundelfingen, der nach dem fünften Spieltag an der Tabellenspitze steht.Nun gilt es, den Kopf nicht in den Sand zu stecken, nächste Woche ist ein neues Spiel, Vergangenheit ist Vergangenheit und nächste Woche – ist nächste Woche und da gilt es die Serie von drei Niederlagen gegen den TSV Gersthofen zu beenden.?Anpfiff ist um 19:15 Uhr in Gersthofen.Für den TSV spielten: ?Elias Winkelbauer (Tor),Udo Kasten(2), Max Kranz (2), Jonas Winkelbauer,Julian Brodmann (2), Patrick Kasten (1), Moritz Voit(1), Patrick Stiegelmair (4), Mathias Ziernhöld(5),Benjamin Koppe, Jens Saul, Daniel Adolph (1), Manuel Feistle (5)Jonas Winkelbauer

Menü