Herren I – TV Lauingen 32:24 (13:10)

Zum Beginn der Rückrunde gelingt es den Tigers vom TSV 1871 Augsburg im Verfolgerduell der Bezirksliga Schwaben den TV Lauingen mit 32:24 (13:10) zu besiegen.Zweiter gegen Dritter und punktgleich – Dies war die Konstellation vor der Begegnung des TSV 1871 gegen die Gäste aus Lauingen. Ein Sieg bedeutete somit eine Art von Vorentscheidung im Kampf um Platz zwei für die Augsburger. Daher gab es für die Spieler um Trainer Fischer genügend Gründe um motiviert in diese Partie zu starten.Beiden Mannschaften war die Bedeutung dieses Spiels durchaus bewusst, sodass zu Beginn Fehler so gut wie möglich vermieden wurden. Keinem Team gelang es sich abzusetzen und daher entwickelte sich der Spielstand von 3:3 zu einem 7:7 Unentschieden nach 15 Spielminuten. Positiv hervorzuheben war von Beginn an vor allem die Abwehrarbeit der Gastgeber. In den zweiten 15 Minuten der ersten Hälfte profitierten die Tigers dann auch von einigen vergebenen Torchancen der Gäste, die postwendend durch Gegenstoßtreffer bestraft wurden. Diese Torerfolge machten bis zur Halbzeit eben den Unterschied aus, weshalb die Augsburger mit einem 3-Tore-Vorsprung in die Pause gehen konnten.In der Pause schien Alex Fischer anscheinend die richtigen Worte gefunden zu haben, denn seine Mannen boten den Zuschauern ein ungewohntes Bild: hellwach präsentierte man sich nach Wiederanpfiff und nutze die Lücken in der Lauinger Abwehr eiskalt aus, um zu Torerfolgen zu gelangen. Allen voran Manuel Feistle hatte einen Sahnetag und netzte in den zweiten 30 Minuten sieben Mal ein. Dadurch gelang es den Vorsprung kontinuierlich von einem 19:11 zu einem 29:17 Zwischenstand auszubauen. Wie auch zu Beginn der Partie war die solide Abwehrarbeit das Fundament des Augsburger Spiels, sodass trotz einiger vergebener Torchancen die Lauinger nicht mehr entscheidend herankommen konnten. Die fehlende Konzentration sorgte allerdings dafür, dass der große Vorsprung noch etwas schmolz und letztendlich ein 32:24 Endstand auf der Anzeigetafel zu sehen war. Damit gelang es den Augsburgern einen Vorsprung auf den dritten Rang zu erspielen und Trainer Fischer ein schönes Geburtstagsgeschenk zu bereiten. Erfreulich war zudem, dass sich Rückkehrer Daniel Adolph gleich zwei Mal in die Torschützenliste eintragen konnte.In den kommenden Spielen gilt es daher diesen Vorteil auch auszunutzen und durch konstant gute Leistungen den Anschluss an den Tabellenführer zu halten. Auch am nächsten Wochenende bestreiten die Tigers ein Heimspiel. Am Sonntag, 19.1.2014 wird um 17:00 Uhr der BHC 09 Königsbrunn zu Gast sein, welcher im Hinspiel schon besiegt werden konnte. Bei einer erneut starken, mannschaftlichen Leistung sollte auch im Rückspiel ein Sieg im Bereich des Machbaren liegen.Für den TSV 1871 Augsburg spielten:Späth, Winkelbauer (TW), Stiegelmair (5), Koppe, Kasten (5), Pfaff (1), Schmölz (6/1), Bossauer (2), Stremetzne (2), Adolph (2/1), Feistle (9)

Menü