Herren I – TSV Wertingen (40:22)

Herren I

Die Tigers beschenken sich selberIm letzten Spiel des Jahres zeigen die Augsburger nochmal, warum man sich zu Recht in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt hat. Gegen den TSV Wertingen gelingt ein deutlicher und ungefährdeter 40:22 Sieg.Lauingen aus den Köpfen raus und mit vollem Einsatz gegen den Tabellenletzten Wertingen – mehr gab es vor dem Spiel nicht zu sagen. Zudem wollte die 1. Mannschaft des TSV 1871 ihren Fans im letzten Spiel des Jahres nochmal eine ordentliche Leistung bieten. Gesagt, getan! In den ersten fünf Minuten konnte sich der Gastgeber zwar nicht entscheidend absetzten. Erst beim Stand von 3:3 zog man mit vier Toren auf ein 7:3 davon. Die Gründe hierfür lagen auf der Hand: Die Abwehr stand im Vergleich zu den letzten Spielen wieder sicherer und im Angriff fand man zur nötigen Durchschlagskraft zurück. Punktum: Die Mannschaft zeigte wieder Wille und Leidenschaft. Zwar spielte man in den restlichen Minuten der ersten Halbzeit nicht mit voller Konsequenz. Darum konnte man sich auch erst zum Pausenpfiff mit 19:12 absetzten. Viel konsequenter ging es dann in der zweiten Halbzeit zu. Neben Wille und Leidenschaft kam dann auch nach der Spaß am Spiel dazu. Gegen den zugegebenermaßen schwachen Gegner gelangen nun schöne Spielzüge im Angriff, jeder Spieler konnte sich in die Trefferliste eintragen. Gleichzeitig scheiterten die Wertinger vermehrt an der motivierten Abwehr oder den beiden Torhütern. Nach zehn Minuten war die Partie beim 24:14 entschieden. Für die Tigers war das aber kein Grund, die Bremse anzuziehen. Bis zum Ende der Partie blieb man auf einem gleichmäßig hohen Tempo und ging somit am Ende mit 40:22 als deutlicher Sieger vom Platz.Auch wenn es nur gegen den Tabellenletzten war: Das deutliche Ergebnis und die Einstellung der gesamten Mannschaft hat die Niederlage in Lauingen wieder einigermaßen ausgebügelt. Mit nun 16:8 Punkten kann man relativ hoher Wahrscheinlichkeit auf dem dritten Tabellenplatz überwintern.Die nächsten vier Wochen sind die Tigers spielfrei. Nach dieser kleinen Winterpause steht am 12. Januar um 19.30 mit dem TSV Göggingen II ein Mitaufsteiger auf dem Programm. Im Auswärtsspiel in der Anton-Betzler-Halle will man aber auf jeden Fall die Punkt 17 und 18 einfahren.Die 1. Mannschaft wünscht allen Zuschauern und Fans ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!TSV 1871 Augsburg: Egermann, Merz, Reichert (14/5), Fischer (2), Repky (7), Kasten (2), Gold (1), Bauer (5), Eckiert (3), Feistle (2), Albrecht (4)

Menü