Herren I gegen TSV Niederraunau II (35:38)

Herren I

Fallende Leistungskurve der Tigers mündet in erster Heimpleite der Saison.Mit einem komfortablen Punktekonto von 8:0 Zählern gingen die Jungs um Coach Alexander Fischer mit breiter Brust in die Begegnung gegen die junge Mannschaft des TSV Niederraunau II. Doch den Tigers ging an diesem Abend gegen die schnell nach vorn spielenden Gästen ziemlich bald die Luft aus.Schon zu beginn der Partie schlug das Konzept des Gegners voll ein. Durch schnelle Gegenstöße erzielten Niederaunau leichte Tore und die Abwehr der Gastgeber schaute hinterher. Begünstigt wurde das Tempospiel des TSV Niederraunau II durch die schlechte Chancenverwertung der Tigers, die viel zu oft am gegnerischen Torwart scheiterten.So konnten sich die Gäste schnell mit 4:8 Toren absetzen. Zumindest in den langsameren Phasen der ersten Halbzeit begegneten sich dann beide Teams auf Augenhöhe. Die Tigers konnten im Stellungsspiel ihre physische Überlegenheit ausnutzen. Den Gästen gelang es immer wieder Gegenstöße zu laufen und im Stellungsspiel überzeugten sie durch gute Spielzüge. So blieb die 4 Tore Differenz bis zum Ende der ersten Halbzeit bestehen (15:19).Auch nach der Halbzeit konnten sich die Tigers nicht auf das Spiel der Gäste einstellen.Beim zwischenzeitlichen Spielstand von 25:27 konnten sich die Gastgeber bei den Spielern Lukas Schmölz und Bastian Koppe bedanken, die beide eine sehr gute Leistung im Angriff abrufen konnten.Das Sorgenkind an diesem Tag blieb allerdings die Abwehr. Egal ob Gegenstoß, Schlagwurf, Heber oder Wurf von Außen, das Team machte an diesem Tag in fast jeder Abwehrsituation eine schlechte Figur (27:33).Doch vollkommen unerwartet wurde das Spiel nochmals interessant. Durch eine Zeitstrafe gegen den TSV Niederraunau II kämpften sich die Tigers bis auf 34:36 ran. Doch statt dieses Geschenk anzunehmen schwächte das Team sich selbst und verlor folgerichtig mit 35:38.Im kommenden Auswärtsspiel gegen den TSV Haunstetten II nächsten Samstag muss dringend ein Mittel gegen das vollkommen indiskutable Rückzugsverhalten und das unsouveräne Auftreten der Tigers gefunden werden. Zwar können die Herren mit dem 8:2 Punktestand zufrieden sein, doch gerade die treuen Fans der Tigers haben mehr verdient, als das, was sie am vergangenen Wochenende zu sehen bekommen haben. Anpfiff ist um 18:30 in der Halle des TSV Haunstetten.Es spielten: (im Tor)Dominik Späth, Andreas Merz, Elias Winkelbauer; Lukas Schmölz (12/6), Benjamin Reichert (4), Daniel Adolph (4), Bastian Koppe (4), Patrick Kasten (3), Manuel Feistle (2), Udo Kasten (2), Patrick Stiegelmair (2), Maximilian Wessoly (1), Felix Homann (1)

Menü