Herren I gegen Haunstetten II 31:27 (14:14)

Herren I

Der Ofen ist doch noch nicht aus. Tigers gewinnen verdient gegen Gäste aus Haunstetten.Dass sich die Jungs um Trainer Alexander Fischer in den letzten Wochen stetig abwärts bewegt haben war jedem vor der Partie am Samstag bewusst. Die Trainingssituation ist sehr problematisch und zudem hatten die Haunstetter am letzten Spieltag den Tabellenführer aus Bobingen geschlagen. Somit standen die Zeichen alles andere als gut für unsere erste Herrenmannschaft.Die einzige gute Nachricht vor Beginn des Spiels bei den Tigers war, dass Linksaußen Manuel Feistle trotz Verletzung spielen konnte und ab der ersten Spielminute das Angriffsspiel der Tigers bereicherte (5:2). In den ersten 15 Minuten hatten die Hausherren leichte Vorteile gegenüber den Gästen (6:5, 9:7). Dies lag in erster Linie an der engagierten Abwehrleistung. Trainer Fischer hatte sich vor dem Spiel für eine 6 – 0 Abwehrformation entschieden und die Rechnung ging auf. Lediglich die schnelle Mitte der Haunstetter sorgte für echte Gefahr vor dem Tor des TSV 1871 Augsburg. Zum Ende der ersten Halbzeit ließ dann die Konzentration der Tigers nach. Im Angriff nahm sich der Rückraum zu viele unvorbereitete Würfe und einige 100% Chancen wurden nicht genutzt. In der Abwehr konnte der Innenblock die passgenauen Zuspiele auf den Kreisläufer nicht oft genug unterbinden. Doch durch die erneut perfekte Torausbeute vom 7-Meter Punkt durch Kapitän Lukas Schmolz retteten sich die Tigers dann doch mit einem 14:14 Unentschieden in die Kabine.Die zweite Halbzeit begann dann genau so, wie eine zweite Halbzeit beginnen sollte. Die Herren fanden sofort wieder in die Partie, spielten weiterhin hart gegen ihre Gegenspieler und konnten sich mit 5 Toren absetzten (21:16). Diesen Vorsprung ließen sich die Tigers dann auch nicht mehr nehmen. Der Angriff nahm geschickt die Geschwindigkeit aus der Partie und die Haunstetter wurden mit jeder Minute ungeduldiger. Die Gastgeber ließen sich aber nicht aus der Ruhe bringen. Am Ende gewannen die Tigers also nach langer Durststrecke völlig verdient gegen ein trotzdem stark spielenden TSV Haunstetten II und dürfen zufrieden auf die insgesamt 19 Zähler auf dem Punktekonto blicken.Nächstes Spiel ist auswärts gegen den TSV Göggingen. Die Tigers würden sich freuen wenn unsere Fans dieses Derby zu einem Heimspiel machen würden!Es spielten: (im Tor) Dominik Späth, Elias Winkelbauer, Andreas Merz; Lukas Schmölz(13/5), Dominik Eckiert(4), Daniel Adolph(4), Manuel Feistle (3), Benjamin Eckiert(2), Patrick Stiegelmair(2), Felix Homann(2), Udo Kasten(1), Alexander Repky, Benjamin Reichert

Menü