Herren I – BHC 09 Königsbrunn 35:25 (16:9)

Arbeitssieg der Herren I im Duell gegen den BHC 09 KönigsbrunnIm zweiten Heimspiel der Rückrunde wollten die Herren I des TSV 1871 Augsburg erneut zielstrebigen Handball wie in der Vorwoche präsentieren. Das dies nicht wie erhofft gelang, lag an den Gästen aus Königsbrunn, die von Anfang an zeigen wollten, dass sie nicht zu unterschätzen sind. Trainer Fischer konnte am vergangenen Sonntag aus den Vollen schöpfen, was sicherlich als gute Ausgangsposition für dieses Spiel zu deuten war. So begannen die Tigers in gewohnter Startaufstellung und vollbrachten es nach wenigen gespielten Minuten mit 6:2 in Führung zu genehmen, indem einige Querpässe des Gegners gefangen wurden und die Gegenstöße konsequent verwandelt wurden. Vor Beginn der Partie wies der Coach sein Team auf die körperliche Überlegenheit hin, wodurch der Kontrahent zu Verlegenheitswürfen gezwungen werden sollte. Zu einem gewissen Grad gelang es auch diesen Vorteil auszuspielen, allerdings waren einige dieser Würfe zu platziert, sodass die Königsbrunner auf 9:6 verkürzen konnten. Einige Wechsel in den Reihen der Augsburger brachten jedoch positive Veränderungen mit sich, sodass im weiteren Verlauf der ersten Hälfte einige Bälle geblockt werden konnten und im Gegenzug sicher abgeschlossen wurde. Der Halbzeitstand in Höhe von 16:9 für den TSV 1871 ging so weit in Ordnung.Nach Wiederanpfiff konnten abermals einige einfache Treffer erzielt werden, womit man mit 19:10 weiter davonzog. Zwischen der 35. und der 45. Minute zeigte sich jedoch, dass sich die Gäste nicht kampflos ergeben werden, indem Sie auf 22:17 verkürzen konnten. Gründe dafür lassen sich in der mangelnden Konzentration der Gastgeber ausfindig machen. Trainer Fischer vertraute auch in dieser Phase den gleichen Spielern, die nach einer Auszeit wieder besser ins Spiel kamen. Nach Wiederbesinnung auf die eigenen Stärken sorgten vor allem Lukas Schmölz und Manuel Feistle für den Ausbau der Führung (Zwischenstand 26:19). In den letzten zehn Minuten war es ein Spiel auf Augenhöhe mit dem Unterschied dass sich die etwas erfahreneren Augsburger weniger Fehler erlaubten und letztendlich als Sieger vom Spielfeld gehen konnten. Ungeachtet dessen kann man den jungen Königsbrunnern zu ihrer Leistung gratulieren, da sie selbstbewusst ins Spiel gingen und sich niemals aufgaben.Durch den erneut unerwarteten Punktverlust des Tabellenführers aus Göggingen, besteht für die Tigers durch den 35:25 Heimerfolg eine berechtigte Hoffnung im Kampf um Platz eins wieder aktiv werden zu können. Dazu soll auch ein Erfolg im anstehenden Auswärtsspiel gegen den TSV Dinkelscherben beitragen. Dabei sollte der Gegner jedoch keinesfalls unterschätzt werden, da Dinkelscherben die einzige Mannschaft ist, die den Tabellenführer besiegen konnte. Für den TSV 1871 Augsburg spielten:Winkelbauer, Späth (TW), Stiegelmair (4), Koppe (2), Stremetzne (2), Vathke (1), Kasten (2), Pfaff (1), Bossauer, Schmölz (12/2), Eckiert (5), Feistle (6)

Menü