Herren 2 – TSV Wertingen 25:25 (10:13)

Herren II

Erster erspielter Punktgewinn für die 2. MannschaftZum Heimspiel gegen die Mannen vom TSV Wertingen nahmen sich die Tigers einiges vor. Schaute man sich vor der Partie die Tabelle an, war klar, dass Wertingen durchaus ein Gegner ist, den man schlagen kann.Entsprechend motiviert gingen die Tigers ins Spiel und erwischten einen guten Start, sodass die ersten beiden Tore der Begegnung von den Hausherren erzielt werden konnten. Ab diesem Punkt entwickelte sich eine spannende Partie auf Augenhöhe. Kein Team konnte sich bis zum Stand von 5:5 einen klaren Vorteil erspielen. Positiv zu erwähnen ist die konzentrierte Abwehrarbeit der Tigers in der Anfangsphase. Der Defensivverbund arbeitete konzentriert und kompakt, sodass Wertingen immer wieder aus großer Entfernung den Abschluss suchte, was selten zum Erfolg führte.Ab der Mitte der ersten Hälfte kamen die Gäste jedoch besser ins Spiel, sodass Wertingen zum ersten mal eine erste klare Führung zum Stand von 6:9 erarbeiten konnte. Diesen Vorsprung konnten die Gäste – auch bedingt durch das Pech im Abschluss der Augsburger – bis zum Pausenstand von 10:13 aufrecht erhalten.Die Pausenansprache war aber keineswegs negativ. Die Tigers waren weiterhin motiviert und wussten, dass dieses Spiel noch in keiner Weise entschieden war. Dies sollte sich in der zweiten Halbzeit auch bewahrheiten. Die Gastgeber steckten nie auf und konnten sich über 12:15 und 14:16 schließlich zum Ausgleich von 16:16 herankämpfen. Es folgte ein kleiner Zwischenspurt der Tiger, man konnte sich auf 19:17 absetzen. Aber auch jetzt war das Spiel noch nicht entschieden. Die Gäste mobilisierten ebenfalls nochmal alle übrigen Kräfte und konnten wieder ausgleichen. Beim Spielstand von 20:20 ging man in die Schlussphase der Partie, die Tigers drohten das Spiel nun aus der Hand zu geben, da Wertingen wieder den alten Vorsprung von drei Toren erarbeiten konnte. Es blieb bis zur letzten Sekunde spannend und die Tigers konnten kurz vor Schluss noch einmal den Ausgleich von 25:25 erzielen. Dies sollte dann auch der Endstand bleiben.Für den TSV spielten:Christian Väth, Gerhard Koch (Tor)Roman Stadlmeier (2), Patrick Kasten ( 8 ), Benjamin Koppe (3), Mathias Ziernhöld (6/1), Florian Böse, Sven Bauer (4), Luca Krizanovic, Manfred Fröhlich, Robert Pöppel, Nico Schwarz

Menü