Damen – VSC Donauwörth 19:26 (10:13)

TSV 1871 Augsburg Damen Saison 2018/2019_1

Wichtiges Zwischenziel im Abstiegskampf der Damen.

Nachdem sich die 1871-Damen durch das minimal bessere Torverhältnis auf den vorletzten Tabellenplatz gekämpft hatten, stand mit dem VSC Donauwörth, der aktuell auf Tabellenplatz Zwei rangiert, am Sonntag, den 10.03.2019, eine riesige Herausforderung vor den Mädels. Zusätzlich waren die Augsburgerinnen an diesem Wochenende erneut durch zahlreiche gesundheitliche Ausfälle geschwächt und konnten nur auf lediglich drei Auswechselspieler zurückgreifen. Doch auch auf Seiten der Gäste war die Bank mit insgesamt neun Personen alles andere als gut besetzt. Nach 60 Minuten Kampf um jedes Tor endete die Partie mit einem akzeptablen Endstand von 19:26.

Da man im Hinspiel zahlreiche einfache Tore durch das schnelle Anspiel oder Kontergegenstößen der Donauwörtherinnen hinnehmen musste, war es das Ziel der Mädels, diese Stärke der Gegner gar nicht erst ausspielen zu lassen. Gelang dies über weite Teile des Spiels relativ gut, musste man sich dennoch immer wieder eingestehen, dass man sich zu viele einfache Fehler im Rückzugsverhalten erlaubte. Dank des fehlenden Zielwassers bei einigen freien Würfen und der tollen Torhüterleistung von Keeperin Marie war es den Gästen aber nicht möglich sich deutlich vor den Augsburgerinnen abzusetzen. Im Angriff kämpften die 1871-Mädels um jedes Tor und konnte durch teils schöne Anspiele über den Kreis punkten. Mit einem Zwischenstand von 10:13 verabschiedeten sich die beiden Teams in die Halbzeitpause.

Dass in diesem Spiel noch einiges an Verbesserungspotenzial liegt war allen Beteiligten klar. Die zweite Halbzeit wollte man dementsprechend im Angriff breiter und aktiver gestalten, um die Abwehr noch mehr in Bewegung zu versetzen. Dieser Vorsatz gelang und die Mädels erkämpften sich in der 41. Minute den Anschlusstreffer zum 15:16. Doch zunehmend traten nun bekannte Ermüdungserscheinungen auf Seiten der Gastgeberinnen auf und die vermehrten Fehlpässe wurden durch das Team aus Donauwörth erfolgreich genutzt. Nachdem mit Franzi Sendl dann auch noch eine wichtige Stütze im Rückraum verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen musste, gestaltete sich das Spiel zunehmend zu Gunsten der Gäste. Mit einem Endstand von 19:26 gab man dem VSC die Punkte mit ins Gepäck.

Das kommende Spiel am 17.03.2019 um 14:20 Uhr wird für die Damen hierdurch aber noch einmal besonders brisant. Im Derby gegen die TSG Augsburg II müssen die 1871erinnen unbedingt punkten um sich hoffentlich dauerhaft vom letzten Tabellenplatz verabschieden zu können und noch eine Chance auf den Klassenerhalt zu halten.

Für den TSV 1871 Augsburg spielten: Holtz (Tor), Birk (4), Sendl (2), Lindloff, Höfner (6), Pittner (3), Heiß, Pogacias, Schwemmreiter (4), Anke

Menü