Damen – TSV Haunstetten IV 12:15 (6:9)

Damen
Team_Damen_Saison_2019_2020
Ärgerlich wie eh und je

Nach dem Sieg des letzten Spiels traten die Damen des TSV 1871 am Samstag, 16. November 2019, in heimischer Halle mit Siegeswillen gegen den TSV Haunstetten IV an. Jedoch sollte dieses Mal leider kein Sieg eingefahren werden, denn die 1871er Damen mussten sich mit einem unglücklichen 12:15 geschlagen geben.

Anfänglich höchst motiviert starteten die 1871erinnen in das Spiel gegen die Haunstetter, denn sie wollten an den Sieg gegen Göggigen anknüpfen – jedoch legte sich alsbald diese Euphorie, als sie feststellen mussten, dass die Haunstetterinnen den Ball sicherer im Tor versenkten als die Tigerladies selbst. 7m-Chancen vergaben die Mädels unnötig, riesige Lücken nutzen sie leider auch nicht und wenn sie zum Werfen kamen, haben sie eigentlich lediglich den gegnerischen Torwart warm geworfen. So konnte man nach gut 20 Minuten gerade einmal drei Tore auf heimischer Seite verbuchen, für Haunstetten hingegen sieben.

Langsam fanden dann auch die Damen des TSV 1871 in das Spiel hinein und so schafften sie es ihre Abwehr besser zu koordinieren. So gelang es ihnen sich bis zur Halbzeit auf ein 6:9 heranzukämpfen.

Nach einer motivierenden Halbzeitansprache auf Seiten des Trainers starteten die Tiger-Damen in die zweite Hälfte. Man sollte auch meinen, dass diese ihnen etwas Mut zugesprochen hatte. Das Spiel wurde nochmals bis zur letzten Minute wirklich spannend. Die 1871-Damen spielten sich bis zur 55. Minute auf zwei Tore Unterschied heran. So war ein Sieg doch noch in greifbarer Nähe. Sie sammelten nochmals alle verbliebenen Kräfte und kämpften.

Ausgerechnet jetzt musste auch noch Sandra Asztalos verletzungsbedingt das Feld verlassen, da sich unsere Torschützenkönigin des Spiel mit 6 Toren beim Wurfabschluss die Kapsel im Finger gerissen hat. Gute Besserung an dieser Stelle an sie! Leider sollte es jedoch dieses Mal nicht ausreichen und die beiden Mannschaften trennten mit einem ärgerlichen 12:15.

Die Tigerladies sind aber für ihren Kampfgeist bekannt und lassen sich von so einer Niederlage nicht entmutigen – deshalb treten sie am 23.11.2019 um 18:15 Uhr auswärts gegen den Tabellenzweiten TSV Schwabmünchen III an. Tabellenplatz zwei tritt gegen Tabellenplatz drei an – das wird ein spannendes Spiel und vorbei kommen lohnt sich allemal! Die Damen freuen sich über jegliche Unterstützung.

Für den TSV 1871 Augsburg spielten:

Holtz, Freter (beide Tor), Birk (1), Haas (1), Dobberstein, Anke, Asztalos (6, 2/3), Pittner, Fischer (1), Pogacias, Schwemmreiter (1), Pahms, Schmatkow (2).

Menü