Damen TSV 1871- TSV Friedberg 11:20 (1:13)

Damen

Motiviert nach dem Sieg gegen Neusäß in der letzten Woche, traten die Tigerdamen am Samstag in eigener Halle gegen den TSV Friedberg an.Doch schon nach wenigen Minuten wurde mehr als klar, dass dies nicht die Mannschaft der Vorwoche zu sein schien. Viele Stellungsfehler in der sonst so sicheren Abwehr und fehlende Absprachen ließen die Friedberger Damen ein ums andere Mal völlig unbehindert zum Wurf und somit zum Torerfolg kommen. Dazu kam enormes Pech im Angriff mit zahlreichen Lattentreffern, so dass die Tigerdamen in 30 min nur 1 Tor erzielen konnten und mit einem desaströsen 1:13 in die Halbzeitpause gingen.In der 2. Halbzeit konnten durch eine komplett umgestellte offensivere Abwehr viele Spielzüge der Friedbergerinnen unterbrochen und somit an bisherige Leistungen angeknüpft werden. Durch die daraus gewonnene Sicherheit und ein bewegungsintensiveres Angriffspiel konnte auch wieder mit Torerfolg abgeschlossen werden. Stand der 2. Halbzeit 10:7 für die Tigerdamen, was jedoch trotzdem zu einem Endstand von 11:20 für die Gäste aus Friedberg führte.Ein weiterer Schockmoment der ersten Halbzeit, Alberta Sinani fällt für die nächsten Wochen mit einem gebrochenen Finger aus. Albi erhol dich schnell wieder und für die anderen Mädels: lasst uns die erste Halbzeit ganz schnell vergessen und am nächsten Wochenende an unsere bisherigen Leistungen anknüpfen!Vielen Dank an Lisa und Julia von der A-Jugend fürs Aushelfen!Für den TSV 1871 spielten:Kasten Claudia (Tor), Freter Nadine (Tor), Zettl Carina (Tor), Leithold Jacqueline, Mörtl Anna, Burkhard Luisa, Schwemmreiter Alexandra, Schröder Lisa (2), Fuhrmann Julia, Hammada Narjes (5), Sinani Alberta, Schmatkow Jennifer, Schmatkow Jessica (4), Mallidis Alexa.

Menü