Damen – HSG Lauingen-Wittislingen 11:12 (4:7)

Team_Damen_Saison_2019_2020
Erste knappe Niederlage für die 1871-Damen

Nach dem gelungenen Saisonauftakt gegen den BHC Königsbrunn, galt es für die Augsburger Mädels am 12.10.2019 gegen die HSG Lauingen-Wittislingen erneut auf Punktejagd zu gehen. Dank großem Heimspieltag durfte man vor zahlreichen Zuschauern auf das Parkett treten, musste sich aber letzten Endes denkbar knapp mit 11:12 geschlagen geben.

In den ersten 25 Minuten dieser Partie konnte man sich nicht wirklich sicher sein, ob man nicht gerade einem Fußballspiel beiwohnte, denn zu diesem Zeitpunkt stand ein 3:4 auf der Anzeigentafel. Beide Teams fanden sichtbar schwer in das Spielgeschehen, wobei die 1871erinnen öfter das Nachsehen hatten und bereits in den ersten Minuten drei Verwarnungen und eine Zeitstrafe einstecken mussten. Von Angriff zu Angriff bemühte man sich um einen gelungenen Torabschluss und scheiterte immer wieder entweder an der Abwehrformation oder am Torwart der Gäste, den man nicht wirklich vor große Herausforderung stellen konnte. In den eigenen Reihen erwies sich Torhüterin Marie Holtz als besonders starker Rückhalt der Augsburger, denn sie vereitelte eine große Zahl an guter Torchancen seitens der HSG gekonnt. Dass auch der Spielverlauf einer Bezirksklassen-Partie für einen Schiedsrichter alleine nur schwer zu überblicken ist, brachte die Gastgeberinnen und auch deren Zuschauer an diesem Tage des öfteren sichtlich an ihre Grenzen. Diese Unkonzentriertheit der 1871erinnen nutzten ihre Kontrahenten prompt und eroberten sich in den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit eine 4:7-Führung, mit der man sich in die Pause verabschiedete.

Es galt für die zweite Halbzeit also sich nicht mehr allzu sehr auf Entscheidungen, die man nicht beeinflussen konnte zu konzentrieren, sondern endlich auch selbst den Weg in das Spiel zu finden. Nach Wiederanpfiff kämpften die Mädels fortan um jedes weitere Tor, bis Jennifer Schmatkow in der 51. Minute erstmals den Anschlusstreffer zum 9:10 erzielte. Die Tatsache, dass die Gäste gerade in dieser wichtigen Spielphase viele Torchancen vergaben, machte es Tiffany Pogacias fünf Minuten vor Schlusspfiff möglich den 11:11-Ausgleichstreffer für die Gastgeberinnen zu erzielen. Mit ihrem Tor zum Endstand von 11:12 machte Nina Sand von der HSG Lauingen-Wittislingen allerdings den Sack zu und sicherte die Punkte für ihr Team. Auch eine Auszeit in der letzten Spielminute seitens des TSV 1871 änderte an diesem Spielstand letztendlich nichts mehr.

Die Enttäuschung über diese knappe Niederlage war den 1871erinnen nach dieser spannenden Endphase natürlich anzusehen. Die Mädels haben nun aber ein Wochenende spielfrei, um den Kopf noch einmal freizubekommen, bis es am 27.10.2019 gegen den TV Gundelfingen II erneut darum geht wichtige Punkte in der eigenen Halle zu behalten. Anpfiff ist um 15 Uhr am Meierweg 16. Die Mädels freuen sich über zahlreiche Unterstützung.

Für den TSV 1871 Augsburg spielten: Holtz, Freter (beide Tor), Birk, Haas (1), Asztalos (1), Pittner (1), Anke, Pogacias (1), Schwemmreiter (3/3), Lichtenstern, Schmatkow (4).

Menü