Damen – TV Gundelfingen II 26:25 (12:11)

Sieg in letzter Minute für die Damen gegen den TV Gundelfingen II

Am Samstag ging es für die SG Damen in der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga weiter.

Trotz ungewohnt dünner Besetzung und einigen unnötigen Fehlern konnte die SG das Spiel gegen die Damen des TV Gundelfingen II am Ende für sich gewinnen.

Zu Beginn brauchte es seine Zeit, bis die Damen in ihr Spiel fanden. Im Angriff spielte man zwar einige schöne Gelegenheiten heraus, die Chancenverwertung ließ hingegen sehr zu wünschen übrig. Auch in der Defensive wurde vor allem auf der rechten Seite zu langsam zusammengerückt, sodass die gegnerische Mannschaft einige einfache Tore erzielen konnte. Dennoch schafften die Damen der SG es immer wieder, sich ein bis zwei Tore Vorsprung zu verschaffen. Mit einem erneut leicht zu verhindernden Tor der Gegnerinnen ging es mit einem Stand von 12:11 in die Halbzeitpause.

Am Anfang der zweiten Hälfte schien es so, als hätte jemand den Schalter in den Köpfen während der Pause umgelegt. Mit erhöhtem Tempo und einer deutlich besseren Chancenverwertung gelang es der Heimmannschaft, sich mit sechs Toren abzusetzen. Ab der 45. Minute drehte sich der Spieß leider noch einmal um und die Damen aus Gundelfingen aktivierten ihre Kraftreserven. Dies wurde ihnen durch eine konditionell schwächelnde Abwehr und auch erneuten Fehlentscheidungen der heimischen Offensive ermöglicht. Die SG Damen machten sich das Leben teilweise selbst schwer, konnten sich aber letztendlich am Riemen reißen. Besonders viele Nerven kostete die letzte Minute, in der der gegnerischen Mannschaft der Ausgleich zu einem 25:25 gelang. Glücklicherweise gelang es der Kreisspielerin Andrea Seiler in den letzten 30 Sekunden, sich den Weg in die Abwehr des TSV zu suchen und erzielte den so wichtigen und erlösenden Siegestreffer für die SG.

Im nächsten Spiel gegen Weißenhorn sollte man sich nochmals der eigenen Stärken bewusst machen, Ruhe bewahren und ein paar Gläser Zielwasser trinken. Und dann weiter Richtung Aufstieg!

Mehr Bilder der Partie gibt es bei Sport in Augsburg!

Für die SG spielten: Kotas & Linck (Tor), Asztalos (2), Seiler (2), Ahmetovic (5), Karacic (3), Bota J., Höfner (8), Bota C. (2), Schmatkow (2), Lieder (2)

Menü